Auf der Suche nach dem passenden Rasenmäher ist auch das Unternehmen MTD immer eine gute Wahl. Aus diesem Grund rücken die MTD Rasenmäher in diesem Artikel auch in den Mittelpunkt des Interesses.

MTD Rasenmäher Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Preis-Tipp
Modell MTD SMART 51 BC MTD SMART 38 E MTD Smart 32 E
Hersteller MTD MTD MTD
Ergebnis
Testsieger
MTD SMART 51 BC
1,3
MTD Rasenmäher Test
(03/2021)
2. Platz
MTD SMART 38 E
1,5
MTD Rasenmäher Test
(03/2021)
Preis-Tipp
MTD Smart 32 E
1,8
MTD Rasenmäher Test
(03/2021)
Kundenbewertung
Leistung
3,5 PS
1,4 kW
1 kW
Schnittbreite
51 cm
38 cm
32 cm
Schnitthöhe
3,5 - 8,5 cm
2 - 6 cm
2,5 - 6,5 cm
Volumen Fangkorb
Kein Fangkorb
40 Liter
27 Liter
Rasenfläche
bis 1.000 m²
bis 300 m²
bis 250 m²
Lautstärke
96 dB
88 dB
86 dB
Gewicht
20,8 kg
10 kg
12 kg
Mulchen
done
clear
clear
Vorteile
  • Robustes Stahlgehäuse
  • Handlich
  • Klappbarer Holm
  • Messerstopp
  • Kompakt und wendig
  • Leicht
  • Einfache Handhabung
  • Einfache Montage
  • Kompakt und wendig
  • Leicht
  • Einfache Handhabung
  • Geräuscharm
Nachteile
  • Keine zentrale Höhenverstellung
  • Bisher keine bekannt
  • Etwas schwache Leistung
Fazit
format_quoteGutes Preis-Leistungs-Verhältnis
format_quoteGuter Rasenmäher zum fairen Preis
format_quoteKleiner und wendiger Elektro-Mäher
Angebote

Top 3 MTD Rasenmäher

Zunächst werden hier erst einmal drei besonders empfehlenswerte Varianten für den MTD Rasenmäher vorgestellt, die für jeden Garten eine immense Unterstützung darstellen und jederzeit zu empfehlen sind.

1. MTD SMART 51 BC

Dieser MTD Rasenmäher ist ein optimaler Partner für alle Gärten und eignet sich dabei vor allem auch für große Rasenstücke mit einer Fläche von bis zu 1.000 m². Er wird von einem kraftvollen Briggs & Stratton Motor der 450 E-Serie angetrieben, welcher durch eine Leistung von 1,7 kW mit 2.800 U/min und einem Hubraum von 125 ccm beeindruckt.

Gestartet wird der Motor per Seilzug. Der MTD Rasenmäher hat eine attraktive Schnitt-breite von 51 cm und die Schnitthöhe lässt sich in drei Stufen zwischen 35 und 85 mm verstellen und an den jeweiligen Bedarf anpassen. Die Räder haben einen Durchmesser von 18 cm und auch das Gleitlager sorgt dabei für einen tollen Fahrkomfort.

Features

  • Motor: B&S 450 E-Serie, 1,7 kW, 2.800 min-1, 125 cm³, Seilzug
  • Flächenleistung: 1000 m² / Schnittbreite: 51 cm
  • Räder: 180 mm / 180 mm, Gleitlager
  • Deck: Stahl / Seitendeflektor
  • Schnitthöhenverstellung: 35–85 mm, 3 Positionen, individuell

2. MTD SMART 38 E

Dieser MTD Rasenmäher gehört zu den Modellen der SMART Serie und begeistert durch ein geringes Gewicht von nur 10 kg und eine ebenso überschaubare und kompakte Bau-weise, was zu einer attraktiven Wendigkeit und Handhabung führt. Die Räder haben einen Durchmesser von 140 mm vorne bzw. 160 mm hinten und werden durch das Gleitlager zu einem zusätzlichen Garant für eine komfortable Fahrt.

Der Elektro-Motor bietet eine Leistung von 1.400 Watt und sorgt dafür, dass sich der MTD Rasenmäher im Zusammenspiel mit der Schnittbreite von 38 cm optimal für Rasen-flächen eignet, die eine Größe von um die 300 m² aufweisen. Die Schnitthöhe kann hier manuell in drei unterschiedlichen Positionen verstellt werden, wobei Höhen zwischen 20 und 60 mm zur Verfügung stehen. Der MTD Rasenmäher verfügt über einen Heckauswurf und im Lieferumfang ist auch ein entsprechend praktischer Fangkorb aus Kunststoff mit einem Volumen von 40 Litern enthalten.

Features

  • Sicherer Start
  • 38 cm SCHNITTBREITE
  • für bis zu 300 m²

3. MTD Smart 32 E

Auch dieser MTD Rasenmäher gehört zur SMART Serie und beeindruckt somit durch eine kompakte Bauweise und ein attraktives Gewicht von nur 12 kg. Hierdurch wird eine komfortable und einfache Manövrierbarkeit und insgesamt eine tolle und leichte Hand-habung gewährleistet und das auch an schwer zugänglichen Rasenflächen. Dabei profitiert man auch von den leicht laufenden Rädern, die einen Durchmesser von 130 mm vorne bzw. 160 mm hinten aufweisen. Die geringen Abmessungen bieten zudem Vorteile beim Transport und bei der Unterbringung, was zudem durch den Führungsholm unter-stützt wird, welcher sich mühelos zusammenklappen lässt. Dank geringer Abmessungen sowie dem klappbaren Holm kann dieser Rasenmäher selbst auf kleinstem Raum unter-gebracht werden.

Der MTD Rasenmäher verfügt über einen kraftvollen Motor mit einer Leistung von 1.000 Watt, welcher unter dem stabilen Kunststoffgehäuse gut geschützt ist. Dieser Rasen-mäher eignet sich optimal für kleine bis mittlere Rasenflächen und bietet eine Schnitt-breite von 32 cm. Je nachdem welchen Bedarf der Rasen hat, lässt sich die Schnitthöhe in drei unterschiedlichen Stufen zwischen 25 und 65 mm variieren. Der MTD Rasenmäher kann zum Auswerfen oder auch zum Auffangen verwendet werden und bietet daher im Lieferumfang auch einen entsprechenden Fangkorb mit einem Volumen von 27 Litern.

Features

  • Schnittbreite: 30,5 cm
  • Schnitthöhe: 25-60 mm
  • Für Rasenflächen bis 200 m²
  • 2-in-1 System: 1. Auswerfen, 2. Auffangen

Kaufkriterien

Neben einem top Preis-Leistungs-Verhältnis treffen bei MTD herausragende Technik, überzeugende Komfortmerkmale und unverwechselbares Design aufeinander.

Im Folgenden werden wichtige Kaufkriterien näher beschrieben, die man unbedingt beachten sollte, wenn man bei einem MTD Rasen-mäher Test wichtige Informationen sucht und den bestmöglichen Rasenmäher von MTD finden möchte, der einen langfristig zufriedenstellt.

Antriebsart

Ein wichtiges Auswahlkriterium ist die Art des Antriebs. Die leistungsstärksten Varianten sind die Modelle für einen MTD Rasenmäher, welche mit einem Benzinmotor angetrieben werden. Sie bieten eine Unabhängigkeit vom Kabel und genug Kraft, auch sehr große Flächen komfortabel zu mähen. Dabei trifft man auch auf so genannte Aufsitzmäher, die quasi wie ein Traktor verwendet werden, um noch bequemer der Mäharbeit nachgehen zu können. Benzinmotoren bringen allerdings auch Nachteile mit sich, weil sie laut und vor allem auch umweltschädlich und gesundheitsgefährdend sind.

Elektro-Rasenmäher werden mit einem Kabel an die Stromversorgung angeschlossen. Somit ist man an die Länge des Kabels gebunden und muss beim Mähen aufpassen, dieses nicht zu überfahren oder darüber zu stolpern. Dafür profitiert man aber von unbegrenztem Strom, einem leiseren Motor und einer gesünderen und umweltfreund-licheren Variante aufgrund der nicht vorhandenen Emissionen.

Der Akku-Rasenmäher von MTD bietet ein Zusammenspiel aus dem umweltfreundlichen und gesünderen Antrieb des Elektromotors und der Unabhängigkeit vom Kabel. Betrieben durch einen Akku ist man in seinen Bewegungen vollkommen flexibel, aber natürlich immer an die Laufzeit des Akkus gebunden, was die Länge des Einsatzes betrifft.

Immer beliebter werden auch die Mähroboter, welche programmiert werden können und dann selbstständig die ganze Arbeit übernehmen, ohne dass man sich überhaupt noch um etwas kümmern muss.

Infofilm: Rasenmäher: Akku, Kabel oder doch gleich den Mähroboter?

Video abspielen

Größe der Rasenfläche

Die optimale Wahl hängt natürlich immer auch von der jeweiligen Rasenfläche ab. Zum einen soll die Leistung so beschaffen sein, dass man möglichst schnell fertig ist mit Mähen, was sowohl einen stärkeren Motor als auch eine angemessene Schnittbreite erfordert.

Bei Akku-Rasenmähern ist es zudem wichtig, die Laufzeit des Akkus im Blick zu haben, um die Fläche ohne eine Pause zum Aufladen mähen zu können. Bei den Elektro-Rasen-mähern ist außerdem die Länge des Kabels wichtig, um zu wissen, ob sich das Gerät für die Größe der Rasenfläche eignet. Grundsätzlich werden daher Benzin-Rasenmäher oft für die großen Flächen benutzt, weil sich dort Leistung und mögliche Einsatzzeit als vorteilhaft erweisen.

Sollten die Flächen 1.000 m² und mehr erreichen, kann der Aufsitzmäher die bessere Variante darstellen, wenn nicht zu viele Hindernisse auf dem Rasen vorhanden sind wie Beete, Wege oder Bäume. Für möglichst ebene und nicht zu große Areale mit reinen Rasenflächen bietet sich natürlich auch immer der Mähroboter an.

Form des Gartens

Die Form der Rasenfläche ist auch nicht außer Acht zu lassen. Das gilt vor allem für evtl. vorhandene Steigungen oder überhaupt Unebenheiten. Hier sind dann ein hoher Fahr-komfort und nicht zu schwere Maschinen und Fangkörbe sowie ein evtl. vorhandener Radantrieb von Bedeutung. Auch Bäume, Sträucher, Wege, Beete und Teiche können die Wahl beeinflussen, weil es dann wichtig ist, gut um die Hindernisse manövrieren zu können.

Begebenheit des Bodens

Auch die Art und Qualität bzw. Beschaffenheit des Rasens ist wichtig. Hier können dann viele Faktoren, wie die mögliche Schnitthöhe oder die mögliche Funktion des Mulchens eine wesentliche Rolle spielen.

Mähwerk

Beim Mähwerk wird vor allem zwischen den bekanntesten Modellen des waagerecht angebrachten Messers und den so genannten Spindelmähern unterschieden. Während das einzelne rotierende Messer das Gras quasi abschlägt, bewegen sich beim Spindel-mäher die auf der Walze montierten Messer an einem festen Gegenmesser vorbei, was zu einem sehr sauberen Schnitt führt.

Schnittbreite

Die Schnittbreite ist ein wichtiges Merkmal, wenn man Wert auf ein schnelleres Voran-kommen legt.

Je breiter eine Bahn beim Mähen ist, desto schneller wird die gesamte Fläche bearbeitet und desto kürzer ist die Mähzeit.

Zu breite Mäher können aber auch unhandlich und weniger flexibel werden.

Schnitthöhenverstellung

Um das Mähen immer auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen zu können, ist es von großer Bedeutung, dass man die Schnitthöhe verstellen kann. Vorteilhaft sind dabei zum einen viele verschiedene Stufen sowie eine einfache Verstellbarkeit.

Radantrieb

Gerade bei großen Flächen oder unebenen Gärten und auch bei hohem Gras ist es sehr komfortabel, wenn der Motor nicht nur das Messer, sondern auch die Räder antreibt, damit man nicht zu viel der eigenen Körperkraft für das Bewegen vom MTD Rasenmäher aufbringen muss.

Leistung

Die Leistung ist ein wichtiger Faktor, wenn es insbesondere um größere Flächen oder auch um dichtes und hohes Gras geht.

Je höher die Leistung ist, desto schneller geht das Mähen von der Hand.

Fangkorb

Der Fangkorb sollte eine passende Größe besitzen. Das bedeutet zum einen, dass er groß genug sein sollte, damit man nicht unnötig viele Pausen zum Entleeren machen muss. Zum anderen sollte er aber auch nicht größer als nötig sein, weil er dann mit steigender Füllung schnell sehr schwer werden kann und die Mobilität einschränken kann.

Lautstärke

Nicht unbedeutend ist die Lautstärke, welche in Dezibel angegeben wird. Hier gibt es die unterschiedlichsten Ausprägungen und vor allem inmitten vieler Häuser sollte man auch auf möglichst geringe Geräuschentwicklungen achten, um auch sein eigenes Gehör zu schonen und die Nachbarschaft nicht zu verärgern.

Was bedeutet Dezibel?

Dezibel (dB) ist die Maßeinheit für Lautstärke. Wissenschaftler bezeichnen Geräusche ab einer Schwelle von 80 Dezibel als „laut“ oder „Lärm“. Beispiele 80 dB: Laute Sprache, Streitgespräch, Klavierspiel.

Gewicht

Auf das Gewicht sollte man achten, wenn die Flächen groß sind und vor allem auch dann, wenn kein Radantrieb vorhanden ist. Ansonsten spielt dieses Merkmal nur eine Rolle, wenn es um den Transport oder die Aufbewahrung geht.

Ergonomie

Um den MTD Rasenmäher komfortabel bedienen zu können, ist auch die Ergonomie ein wichtiger Faktor. Sie bezieht sich vor allem auf den Griff und die Möglichkeit, diesen optimal an die Körpergröße anpassen zu können, um auch möglichst wenig Ermüdungs-erscheinungen oder Rückenbeschwerden aufkommen zu lassen.

Preis

Nicht irrelevant ist natürlich auch der Preis. Hier gibt es die unterschiedlichsten Preis-klassen, bei denen man pauschal für Gärten bis 200 m² Preise um die 100 Euro, bei Flächen bis zu 500 m² eher schon bis 300 Euro und für noch größere Gärten Preise bis 500 Euro einplanen sollte. Wichtig sind hierbei auch immer Vergleiche, bei denen gute Einsparmöglichkeiten bestehen.

Rechtliches rund um das Rasenmähen

Verwende den Rasenmäher nur zu den erlaubten Zeiten.

Rechtliche Bestimmungen rund um das Rasenmähen beziehen sich in erster Linie um die Zeiten, zu denen es erlaubt ist, den MTD Rasenmäher einzusetzen. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die MTD Rasenmäher und selbst-verständlich auch die Modelle anderer Marken durch den Motor eine hohe Geräuschkulisse erzielen, die dann auch schnell zu Störungen und Unmut in der Nachbarschaft sorgen kann.

Um solchen Folgen Einhalt zu gebieten und zumindest zu gewissen Zeiten für Ruhe zu sorgen, wurde schon im Jahr 1992 die Rasenmäher-Verordnung verabschiedet. Hier wurde schon damals festgelegt, dass es Zeiten geben muss, in denen wirklich jeder Ruhe vor solchen Geräten wie dem Rasen-mäher von MTD hat.

So ist es definitiv verboten an Sonn- und Feiertagen den Rasen zu mähen. Verstöße gegen diese Regeln werden auch mit hohen Bußgeldern geahndet. An Werktagen gibt es ebenfalls Einschränkungen, sodass das Mähen grundsätzlich nur zwischen 7 und 19 Uhr erlaubt ist. Zudem wird auch die Mittagsruhe gefördert, in der laute Geräte, wie z. B. ein Benzin-Rasenmäher nicht nur erst ab 9 Uhr eingesetzt werden darf, sondern auch in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr sowie nach 17 Uhr ruhen muss. Bei leisen Geräten mit einer Lautstärke von unter 60 Dezibel darf man ausnahmsweise auch bis 22 Uhr den Rasen mähen.

Ausnahmeregelungen gibt es auch für Geräte, die ein grün-blaues Umwelt-zeichen bestehend aus einer von EU-Sternen umgebenen Pflanze besitzen.

Diese Geräte dürfen z. B. an Samstagen von 7 bis 20 Uhr genutzt werden. Solche Regel-ungen bezüglich bestimmter Zeiten weichen von Gemeinde zu Gemeinde ab, sodass man sich am besten vor Ort informiert, um auch wirklich keinen Ärger und kein Bußgeld zu riskieren.

Wenn man überhaupt keine Möglichkeit hat, sich an die entsprechend für das Rasen-mähen erlaubten Zeiten zu halten, ist es auch möglich, eine Ausnahmegenehmigung bei der Stadt oder der Gemeinde zu beantragen, die aber nur in extremen Ausnahmefällen genehmigt wird und beantragt werde sollte. Alternativ können natürlich auch nicht motorisierte Rasenmäher, wie z. B. ein Spindelmäher genutzt werden, weil diese Varianten keine Geräusche machen und von den Regelungen deshalb ausgenommen sind. Zudem ist es natürlich auch möglich, mit den Nachbarn selber abweichende Zeiten abzusprechen. Wenn sich alle einig sind, kann dann auch zu anderen Zeiten gemäht werden, ohne dass es Ärger gibt.

Über MTD

Das Unternehmen MTD, dessen Buchstaben für Modern Tool and Die Company stehen, wurde bereits im Jahr 1932 gegründet. Es ist immer noch ein Familienunternehmen und hat seinen Sitz im US-amerikanischen Cleveland in Ohio. MTD besticht vor allem durch ein optimales und umfassendes Sortiment von motorisierten Gartengeräten für nahezu jeden Einsatz und auch in jedem Garten.

Die Gartengeräte unterschiedlichster Art bestechen alle durch eine sehr hohe Bediener-freundlichkeit, eine tolle Stabilität, eine überragende Leistungsstärke sowie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Strapazierfähigkeit und eine bemerkenswerte Langlebigkeit. Das Unternehmen ist weltweit erfolgreich und produziert sowohl in den USA als auch in Kanada, Europa und Asien. Zum Leitbild des Unternehmens liegen wichtige Begriffe wie Integrität, Engagement sowie die wichtige Kundennähe und ein Kundenservice rund um die Uhr.

For a growing world
MTD

Andere Gärtner interessierten sich auch für...

Die große Vielfalt an Rasenmähern ist erstaunlich, was die Qual der Wahl natürlich immer mehr aufkommen lässt. Vergleiche und Tests können einem dabei eine sehr große Unterst...
Wolfgang FassbinderWolfgang Fassbinder

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 2 =