Ein Garten vor dem Haus wird von den Besitzern häufig in ein kleines Paradies verwandelt. Das verlangt in der Regel auch eine Menge Zeit und Anstrengung. Neben der Pflege der Beete und Sträucher muss auch der Rasen gemäht werden.

Der japanische Werkzeughersteller Makita hat dazu ein Sortiment von unterschiedlichen Gartengeräten auf den Markt gebracht, aus denen du auswählen kannst. Ein Rasenmäher von Makita erleichtert dir die Rasenpflege und erspart dir dabei viel Zeit und Kraft. Diese Geräte findest du als Akku-Rasenmäher. Außerdem gibt es netzgebundene Modelle und ebenso kraftvolle Benziner. Alle Gartengeräte besitzen ein robustes Gehäuse, ihr Griff ist ergonomisch geformt und daher ist ein Makita Rasenmäher komfortabel zu führen. Um ein Abrutschen zu vermeiden sind die Griffe sogar ummantelt.

Makita Rasenmäher Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Modell Makita DLM431Z Makita DLM460Z Makita PLM4120N
Hersteller Makita Makita Makita
Ergebnis
Testsieger
Makita DLM431Z
1,1
Makita Rasenmäher Test
(03/2021)
2. Platz
Makita DLM460Z
1,3
Makita Rasenmäher Test
(03/2021)
3. Platz
Makita PLM4120N
1,4
Makita Rasenmäher Test
(03/2021)
Kundenbewertung
Leistung
2 x 18 Volt 5,0 Ah
2 x 18 Volt 5,0 Ah
1,98 kW / 2,7 PS
Schnittbreite
43 cm
46 cm
41 cm
Schnitthöhe
2,5 - 7,5 cm
2,5 - 7,5 cm
2,5 - 7 cm
Volumen Fangkorb
50 Liter
60 Liter
50 Liter
Rasenfläche
bis 950 m²
bis 1.360 m²
bis 1.000 m²
Lautstärke
k. A.
79 dB
85 dB
Gewicht
18,4 kg
26,2 kg
26 kg
Mulchen
clear
done
done
Vorteile
  • Einschaltsperre
  • Akku-Überlastungsschutz
  • Extreme Protection Technology (XPT)
  • Faltbarer Holm
  • Kompaktes Staumaß
  • Randnahes Mähen
  • 2 Betriebsarten: ADT-Modus/Extra leise
  • Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Klappbarer Tragegriff
  • Autom. Drehzahl-Regulierung
  • Leistungsstarker 4-Takt-Motor
  • Robust und langlebig
  • Ergonomisches Griffsystem
  • Solides und stabiles Gehäuse
  • Zentrale Schnitthöhenverstellung
Nachteile
  • Akku/Ladegerät nicht im Lieferumfang
  • Akku/Ladegerät nicht im Lieferumfang
  • Gewicht
  • Kein Radantrieb
  • Gewicht
Fazit
format_quoteGutes Preis-Leistungs-Verhältnis
format_quoteEffizienter und leiser Akku-Rasenmäher
format_quoteKraftvoller Mulch- und Sammelmäher
Angebote

Top 3 Makita Rasenmäher

1. Makita DLM431Z

Der umweltfreundliche Makita Rasenmäher DLM431Z ist mit zwei 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus mit 36 Volt (2 x 18V) ausgestattet. Das Gartengerät ist außerdem mit einem pflegeleichten Polypropylen-Mähdeck versehen. Der Führungsholm lässt sich in der Höhe verstellen, daher kann der leichte und geräuschlose Makita Rasenmäher von Personen mit unterschiedlicher Größe benutzt werden. Der Mäher ist für Rasenflächen bis 950 m² ausgelegt.

Das Fabrikat bietet dir laut unabhängigem Makita Rasenmäher Test alle Vorteile eines Elektro-Rasenmähers, allerdings ist kein störendes Netzkabel vorhanden. Daher bist du beim Einsatz sehr flexibel. Der Makita Rasenmäher kann dir außerdem eine robuste und zentrale Höhenverstellung in 13 Positionen bieten. Ein Niedrigwinkel-Druckgriff erlaubt dir eine effiziente Übertragung der Druckkraft. Zur problemlosen Aufbewahrung lässt sich der Rasenmäher zudem einfach falten. Mit diesem Makita Rasenmäher DLM431Z kannst du auch bis an den Rasenrand mähen. Anzuführen gilt es, dass ein Zündschlüssel und ein doppelter Sicherheitsschalter ein unbeabsichtigtes Starten verhindern.

Der Rasenmäher von Makita mit den Maßen von 50 x 89 x 38,5 cm hat ein Gewicht von 18,4 kg. Er ist mit einem Grasfangkorb mit 50 Liter Fassungsvermögen versehen. Das Gartengerät mit dem faltbaren Holm besitzt einen gummierten Griff. Zudem kann das benutzerfreundliche Modell mit der Extreme Protection Technology (XPT) überzeugen. Dadurch ist der Makita Rasenmäher vor dem Eindringen von Wasser und auch Schmutz geschützt. In der Folge kannst du deinen Rasen sogar bei Regenwetter mähen. Dieser Sichelrasenmäher hat eine Schnittbreite von 43 cm. Er hat den Nutzern eine Leerlauf-drehzahl von 3.600 U/min zu bieten. Die Schnitthöhe zwischen 20 und 75 mm lässt sich 13-stufig zentral verstellen.

Die beiden 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus und das Ladegerät sind nicht im Lieferumfang enthalten. Beim Zubehör befinden sich neben dem Fangkorb, das Sichelmesser und das nötige Montagewerkzeug.

Features

  • Umweltfreundlicher und kostensparender 2x18 V-Antrieb
  • Für kleine bis mittlere Rasenflächen, empfohlene Rasenfläche bei Verwendung von 2 Stück Akku BL1850B (5,0 Ah): 475 - 950 m²
  • Kompaktes Staumaß durch faltbaren Holm
  • Im Karton, ohne Akku/Ladegerät
  • Füllstandsanzeige Grasfangsack
  • Leichter Transport durch integrierten Tragegriff
  • 13-stufig einstellbare Schnitthöhe

2. Makita DLM460Z

Der praktische und umweltfreundliche Makita Rasenmäher DLM460Z eignet sich zum Mähen, Sammeln und Mulchen. Bei diesem Modell gibt es zwei Betriebsarten: den ADT-Modus und einen extra leisen Betrieb. Zu den Extras dieses hochwertigen Modells gehören sein robustes Stahldeck und der Fangkorb mit 60 Liter Volumen, der mit einer Füllstandsanzeige versehen ist.

Der Motor des Gartengerätes bezieht seine Energie aus zwei 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus (5,0 Ampere). Mit dem Makita Rasenmäher DLM460Z mähst du deinen Rasen mit einer konstanten Drehzahl von 2.500 U/min. Er ist mit einem robusten Stahlgehäuse versehen. Der Griff des Mähers ist ergonomisch geformt, daher lässt sich das Garten-gerät komfortabel führen. Damit du beim Mähen nicht versehentlich abrutschst, ist der Griff ummantelt.

Anzumerken ist außerdem, dass sich die Motordrehzahl an den jeweiligen Ladezustand anpasst. Der Makita Rasenmäher ist für eine Rasenfläche zwischen 680 und 1.360 m² gedacht. Dank der Xtreme Protect Technology ist das Gerät optimal gegen Staub und Spritzwasser geschützt und daher auch für den Einsatz bei Regenwetter geeignet.

Der Makita Rasenmäher mit den Maßen von 83 x 56,5 x 46,5 cm bringt ein Gewicht von 26,2 kg auf die Waage. Sein Tragegriff ist klappbar, daher lässt sich der Rasenmäher einfach verstauen. Dieses hochwertige Gartengerät wurde vom Hersteller mit einem bürstenlosen Motor versehen, der von zwei 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus angetrieben wird. Der Makita Rasenmäher DLM460Z kann den Nutzern Leerlaufdrehzahlen zwischen 2.500 und 3.300 U/min bieten. Seine Schnittbreite liegt bei 46 cm. Die Räder sind kugel-gelagert und leichtlaufend. Zudem lässt sich die Schnitthöhe des Sichelmesser-Rasen-mähers zwischen 20 und 75 mm (10-stufig) zentral verstellen.

Mit dem Mäher werden dir der Grasfangkorb mit 60 Liter Volumen, ein Sichelmesser mit 46 cm Schnittbreite und ein Mulchkeil mitgeliefert. Die Akkus und das Ladegerät befinden sich nicht beim mitgelieferten Zubehör.

Features

  • 3 in 1: Mähen, Sammeln, Mulchen
  • Zwei Betriebsarten: ADT-Modus und Extra leiser Betrieb
  • Mit robustem Stahldeck und Grasfangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Umweltfreundlicher und kostensparender 2 x 18 V-Antrieb
  • Klappbarer Tragegriff zum platzsparenden Verstauen

3. Makita PLM4120N

Der kraftstoffbetriebene Makita PLM4120N Rasenmäher wurde vom Hersteller mit einem hochwertigen Briggs & Stratton 4-Takt-Motor Typ 500 E versehen. Dieser Benziner kann mit einem robusten Messergehäuse aus Stahl und mit einer zentralen 5-fachen Schnitt-höhenverstellung überzeugen. Außerdem ist ein Mulch-Kit inkludiert.

Der Makita Benzin-Rasenmäher ist für Rasenflächen von bis zu 1.000 m² ausgelegt. Er besitzt langlebige und leichtlaufende, kugelgelagerte Räder. Der Benziner bringt es auf eine Leistung von 2,7 PS (1,98 kW). Er hat dir eine Schnittbreite von 41 cm zu bieten. Seine Schnitthöhe lässt sich 5-fach zwischen 25 und 70 mm verstellen. Der Griff des Benziners ist ummantelt, sodass du beim Mähen nicht abrutschen kannst. Der Makita Rasenmäher PLM4120N ist mit einem Grasfangkorb mit 50 Liter Fassungsvermögen versehen.

Der kraftstoffbetriebene Rasenmäher von Makita wird von einem Briggs & Stratton 4-Takt-Motor mit 140 ccm Hubraum angetrieben. Er verfügt über die Maße von 76 x 50 x 41 cm bei einem Gewicht von 26 kg. Der Motor benötigt den Kraftstoff Normalbenzin-Bleifrei. Das Modell in den Farben Schwarz/Blau/Grau hat eine Schnittbreite von 41 cm.

Zum mitgelieferten Zubehör des Sichelmähers gehören ein Mulchkeil, der Grasfangkorb mit 50 Liter Volumen, ein Sichelmesser mit 41 cm, ein Nyloneinsatz für den Fangkorb und ein Steckschlüssel mit 21 mm sowie ein Spanngriff für den Steckschlüssel.

Features

  • Solides und stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
  • Griff mit hochwertiger Ummantelung für angenehmes Greifgefühl
  • Ergonomisches Griffsystem für bequemes Manövrieren
  • Robuste Höhenverstellung in 3 Stufen (des Griffsystems)
  • Serienmäßig mit Mulchkeil
  • Optimal für Grundstücke bis 1.000 m2
  • Solides und stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
  • Ergonomisches Griffsystem für bequemes Manövrieren
  • Zentral verstellbare Schnitthöhe
  • Nylon-Grasfangsack mit stabilem Hardtop und fester Bodenplatte

Was macht Makita Rasenmäher besonders gut?

Das Gehäuse der Makita Rasenmäher ist witterungsbeständig und dank der Xtreme Protect Technology vor Spritzwasser geschützt.

Die Marke Makita kann auf eine lange stolze Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das japanische Unternehmen wurde bereits im Jahre 1915 vom Gründer Mosaburo Makita ins Leben gerufen. Mittlerweile hat sich Makita zu einem Weltkonzern entwickelt, der auch hierzulande eine Vertriebsniederlassung hat.

Zu den Erzeugnissen von Makita gehören nicht nur Rasenmäher. Das japanische Unternehmen bringt über 700 Elektrowerkzeuge plus Zubehör in den Handel. Alle Fabrikate werden von ihren Anwendern als besonders leistungsstark und strapazierfähig bezeichnet.

Die Werkzeuge der Marke Makita funktionieren besonders energiesparend und umwelt-schonend. Rasenmäher des japanischen Herstellers verfügen über ein robustes Gehäuse aus Stahlblech. Die Lithium-Ionen-Akkus sind mit einem Überlastungsschutz versehen. Diese akkubetriebenen Geräte verfügen zudem über eine Einschaltsperre. Ein Makita Rasenmäher besitzt einen ergonomisch geformten Griff. Er lässt sich auch leicht auf die Körpergröße des Anwenders anpassen. Die Räder der Rasenmäher sind zudem leicht laufend und kugelgelagert. Benzinbetriebene Modelle sind entweder mit einem 1-Gang oder mit einem 3-Gang Radantrieb im Handel erhältlich.

Arten

Benzin-Rasenmäher

Wenn du das Glück hast einen großen Garten zu besitzen, dann ist ein benzinbetriebener Rasenmäher ein perfekter Helfer. Er kommt ganz ohne Netzkabel aus und bietet dir daher einen flexiblen Aktionsradius. Mit dem leistungsstarken Benziner kannst du auch sogar nasses Gras mähen. Einige der Modelle sind mit einem praktischen Radantrieb versehen. Daher lassen sich mit ihnen auch Hanglagen bewältigen.

Allerdings haben Benziner auch Nachteile. Sie sind lauter als ein Elektro- oder Akku-Rasenmäher. Daher gilt es unbedingt auf die Nachbarn Rücksicht zu nehmen und Ruhe-zeiten einzuhalten. Außerdem kommt es bei den Geräten zu einem größeren Wartungs-bedarf (Zündkerzenwechsel) und auch die Emissionen dürfen nicht vergessen werden.

Vor- und Nachteile von Benzin-Rasenmähern

  • Leistungsstark
  • Gut bei schwierigem Gelände

  • Umweltbelastung durch Emissionen
  • Aufwand durch Wartung

Akku-Rasenmäher

Mit einem Akku-Rasenmäher bist du von keiner Steckdose abhängig und somit beim Mähen flexibel.

Die Gleichstrom-Motoren eines Makita Rasenmähers erhalten ihre Energie von hochwertigen 2 x 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus. Sie müssen vor dem Gebrauch an der passenden Ladestation aufgeladen werden. Diese hochwertigen Akkus können den Nutzern eine lange Laufzeit und anschließend eine kurze Ladezeit bieten. Außerdem bleibt der gefürchtete Memory-Effekt aus.

Es sinnvoll, wenn du dir für deinen Akku-Rasen-mäher einen Ersatz-Akku zulegst.

Diese umweltfreundlichen Modelle arbeiten leise und sie stoßen keine Schadstoffe aus.

Vor- und Nachteile von Akku-Rasenmähern

  • Ideal, wenn keine Stromversorgung vorhanden
  • Flexibler Einsatz
  • Geräuscharm
  • Leicht und wendig

  • Evtl. Arbeitsunterbrechung, wenn kein Ersatz-Akku oder Akku geladen werden muss

Elektro-Rasenmäher

Um einen Elektro-Rasenmäher anzutreiben, musst du das Netzkabel an einer Steckdose anstecken. Damit ist allerdings deine Reichweite beim Mähen begrenzt. Außerdem musst du ständig das Kabel mitziehen und dabei darauf achten, dass du es nicht überfährst und nicht darüber stolperst. Ein netzgebundener Rasenmäher ist aber leise im Betrieb und günstig bei der Anschaffung. Des Weiteren kann man ihn als praktisch wartungsfrei bezeichnen. Du musst bei diesen Geräten weder das Öl noch den Luftfilter wechseln und brauchst auch keinen Treibstoff nachzufüllen.

Der strombetriebene Rasenmäher ist einfach zu manövrieren und bestens für kleine Rasenflächen geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass im Vergleich zum Akku-Rasenmäher kein Batterie-Wechsel nötig ist. Der Elektro-Rasenmäher kann dir in der Regel aber nicht dieselbe Leistung bieten, wie ein Benziner. Daher könnte er evtl. mit hohen und nassen Grashalmen überfordert sein.

Vor- und Nachteile von Elektro-Rasenmähern

  • Umweltschonend
  • Geräuscharm
  • Preisgünstig und wartungsarm
  • Geringes Eigengewicht

  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • Abhängig von Steckdose

Über Makita

Makita, das im Jahre 1915 von Mosaburo Makita ins Leben gerufene Unternehmen ist weltweit für seine hervorragenden Elektro- und Akku-Werkzeuge bekannt. Des Weiteren bringt der japanische Weltkonzern auch hochwertige benzinbetriebene Werkzeuge sowie erstklassige Druckluftwerkzeuge auf den Markt. Makita stellt seine Erzeugnisse mittler-weile an zehn Standorten verteilt über die ganze Welt her.

0
Gründungsjahr
0
Mitarbeiter
0
Jahresumsatz (in Mrd. €)

Bereits seit dem Jahr 1977 ist Makita auch mit einem Standort in Ratingen vertreten. Dort sind großzügige Lagerflächen und eine moderne Logistik vorhanden. Es steht genügend Platz für eine schnelle Abwicklung aller anfallenden Reparatur- und Service-arbeiten zur Verfügung. Nachdem Makita in Hamburg die Dolmar-Werke übernehmen konnte, werden dort Elektro- und Benzin-Motorenwerkzeuge für die Land- und Forstwirt-schaft hergestellt.

Working world wide
Makita

Was tun bei gelbem Rasen?

Wenn die Sonne den Boden zu stark erwärmt, dann werden auch die Rasenflächen schnell gelb. Ein gelber Rasen bietet nicht gerade einen schönen Anblick. Die Flecken stören die grüne Idylle. Häufig liegt es daran, dass einfach das Gras zu kurz geschnitten wurde. Dann bleibt den Blättern der Jungtriebe keine Zeit, um richtig auszutreiben und zu wachsen. Denke bitte daran, dass sich der Rasen nach dem Mähen einmal gründlich erholen muss. Außerdem sollten Schnittreste und Blätter von der Wiese entfernt werden, damit der Rasen wieder atmen kann.

Tipp

Mit einem speziellen Rasendünger (sparsam aufgebracht), kannst du die Grasfläche mit Nährstoffen versorgen. Beim nächsten Rasenschnitt solltest du außerdem darauf achten, dass die Grashalme nicht kürzer als 4 cm geschnitten werden.

Infofilm: Gelber Rasen - Vertrockneter Rasen - Was tun?

Video abspielen

FAQ

Ja, für die meisten der Geräte gibt es eine Garantie von 24 Monaten. Akkus haben in der Regel eine Garantie von einem Jahr. Sie bezieht sich auf Herstellungs- und Materialfehler. Bei manchen Elektrogeräten lässt sich die Garantie sogar auf drei Jahre verlängern.

Von Makita gibt es für alle Arten von Rasenmähern Ersatzteile. Angefangen von Ersatzmessern bis hin zu Mulchmessern, Keilriemen und Ersatz-Akkus, um nur einige davon anzuführen.

Im Online-Handel findest du ein großes Sortiment von Makita Rasenmähern. Dort kannst du auch sogleich das passende Zubehör auswählen. Dabei helfen die Filter-funktionen beim Preisvergleich. Die bestellten Geräte werden dir dann in der Regel innerhalb von einem oder zwei Werktagen zugestellt. Daher musst du dich nicht einmal um den Transport kümmern.

Andere Gärtner interessierten sich auch für...

McCulloch Rasenmäher präsentieren sich im traditionellen schwarz-gelben Gehäusedesign. Diese recht bullig wirkenden Rasenmäher werden vornehmlich als Benziner angeboten. Aber a...
Wolfgang FassbinderWolfgang Fassbinder

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =