Rasenmäher-Roboter, die in der Lage sind, auch größere Flächen zu pflegen, beginnen in der Regel ab 500 Euro aufwärts. Mit dieser Investition ist auch der Wunsch verbunden, dass die Mähroboter erst nach vielen Jahren einen Ersatz benötigen.

Mit dem Kauf einer Mähroboter Garage lässt sich bei vielen Modellen die Lebensdauer deutlich verlängern. In diesem Test erfährst du, ob sich der Kauf einer Garage für einen Mähroboter auch für dich bezahlt macht.

Mähroboter Garage Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Modell Mähroboter Garage aus Holz Zelsius Mähroboter Garage Juskys Metall Mähroboter Garage
Hersteller Expo-Börse GmbH Zelsius Juskys
Ergebnis
Testsieger
Mähroboter Garage aus Holz
1,2
Mähroboter Garage Test
(01/2021)
2. Platz
Zelsius Mähroboter Garage
1,3
Mähroboter Garage Test
(01/2021)
3. Platz
Juskys Metall Mähroboter Garage
1,4
Mähroboter Garage Test
(01/2021)
Kundenbewertung
Maße
78 x 84 x 60 cm
77 x 103 x 45,5 cm
86 x 93 x 63 cm
Vorteile
  • Natürliche Optik
  • Kein Hitzestau im Sommer
  • Einfache Montage
  • Moderne Optik
  • Kein Hitzestau im Sommer
  • Geräumig
  • Sehr robust
  • Wetterfest
  • Langlebige Metall-Konstruktion
  • Geräumig
Nachteile
  • Dachpappe kann sich lösen
  • Kaum Schutz vor Wind
  • Aufbau teilweise kniffelig
Fazit
format_quoteSolide Gut-und-Günstig-Garage
format_quoteModerner Carport für den Mähroboter
format_quoteStabile und geräumige Garage
Angebote

Die Top 3 Mähroboter Garagen

Wahrscheinlich stehst du gerade zum ersten Mal vor der Aufgabe eine Garage für Mäh-roboter auszuwählen. Mit dem Vergleich der Angebote aus unseren Top 3 gelingt es dir, einen ersten Vergleich anzustellen oder vielleicht sogar deine neue Mähroboter Garage direkt auszuwählen.

1. Mähroboter Garage aus Holz

Diese Holzgarage mit den Maßen 78 x 84 x 60 cm zeichnet sich durch die geschlossene und dennoch offene Bauweise aus. Die an den drei geschlossenen Seiten verwendeten Holzbretter verfügen über breite Lücken, die verhindern, dass sich während des Sommers im Inneren ein Hitzestau bildet.

Unter dem gedeckten Satteldach sind die Mähroboter gleichzeitig vor schädlichen UV-Strahlen geschützt. Das Gewicht dieser Mähroboter Garage beträgt 19 kg, wodurch die Garage auch bei starken Windgeschwindigkeiten nicht so schnell kapituliert.

Produkteigenschaften

  • Rasenroboter- Garage
  • Holzhaus mit Dach
  • idealer Schutz vor Regen
  • Dach aus robuster Dachpappe
  • Maße: 78 x 84 x 60 cm
Preis: ca. 40 €

2. Zelsius Mähroboter Garage

Der Hersteller Zelsius verwendet zur Herstellung dieser Garage für Mähroboter in erster Linie Polycarbonat. Dieser Kunststoff ist sehr robust und kann somit das gesamte Jahr über im Außenbereich belassen werden. Für eine vor Wind geschützte Befestigung liegen vier Erdnägel dem Lieferumfang bei.

Bei dieser Mähroboter Garage handelt es sich aufgrund der offenen Form eher um eine Überdachung. Gleichzeitig ist die Fläche mit den Maßen von 77 x 103 x 45,5 cm sehr großzügig, wodurch auch die Ladestation mit Leichtigkeit einen festen Platz unter dem Dach findet.

Produkteigenschaften

  • Moderner Carport für Ihren Mähroboter
  • Größe: (B) 77 x (T) 103 x (H) 45,5 cm
  • Bietet Schutz vor Regen und Hagel
  • Für Mähroboter und Ladestation
  • Markenprodukt von Zelsius
Preis unklar

3. Juskys Metall Mähroboter Garage

Diese Garage für Rasenroboter der Marke Juskys besteht komplett aus Metall. Die geschlossene Form lässt lediglich eine Seite für die Ein- und Ausfahrt des Mähroboters offen. Die Durchfahrt beträgt 64 cm in der Breite, während die Maße insgesamt 86 x 93 x 63 cm aufweisen.

Innerhalb der Rasenroboter Garage sind die Geräte bestens vor Beschädigungen durch UV-Strahlen geschützt. Regen und Hagel können zu beiden Seiten des Satteldachs abfließen. Das verhindert zudem, dass sich im Winter die Schneelast zu einem Problem entwickelt.

Produkteigenschaften

  • ✔️ Witterungsschutz: Praktische Mähroboter Garage für zuverlässigen Schutz vor Regen, Hagel und intensive Sonne - Lebensdauer wird hierdurch verlängert
  • ✔️ Geräumig: Unterstand bietet mit Grundfläche von 75 × 85 cm Platz für nahezu alle Mähroboter - Rasenmäher gelangt durch große Einfahrt bequem ins Innere
  • ✔️ Satteldach: Durch die beiden abschüssig geneigten Dachflächen vom Satteldach fließt Regenwasser und Schnee einfach zur Seite ab
  • ✔️ Langlebige Metall Konstruktion: Wände und das Dach sind aus verzinktem Stahl - Bodenleisten, Wandverstärkungen und Metallwinkel für zusätzliche Stabilität
  • ✔️ Flexibel einsetzbar: Ob Rasen, gepflasterter Fläche oder Fundament aus Beton – die Überdachung lässt sich auf jedem ebenen Untergrund aufstellen
Preis: ca. 100 €

Vor- und Nachteile

Die Holzgarage verfügt über Lücken, die verhindern, dass sich während des Sommers im Inneren ein Hitzestau bildet.

Die Mähroboter Garage dient vorrangig dem Schutz vor Wind oder auch Feuchtigkeit. Während ein regulärer Windhauch für den Mähroboter kaum eine Gefahr darstellt, können höhere Wind-geschwindigkeiten den handlichen Geräten durchaus ungewollt Flügel verleihen. Möchtest du den Mäh-roboter nach einem Sturm nicht auf einem der Nachbargrundstücke wiederfinden, ist es hilfreich, mit einer Garage Vorsorge zu betreiben.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Schutz vor Regen oder auch Hagel. Letzter kann durchaus zu Beschädigungen und Beulen führen, welche die Funktionalität der Mähroboter deutlich einschränken. Das Dach der Garagen wirkt in diesen Fällen wie eine Schutzbarriere und trägt dazu bei, von einer längeren Lebensdauer zu profitieren.

Neben dem Mähroboter selbst, kann auch die Ladestation der automatischen Garten-helfer in der Garage verstaut werden. Die Funktionalität sowie das Ansteuern der Lade-station bei nachlassender Akkuleistung werden von der Verwendung der Garage nicht eingeschränkt. Für die nächste Verwendung verfügt der Mähroboter damit bereits wieder über die benötigte volle Akkuleistung.

Mit dem Kauf eines Mähroboters ist oft die Verwendung von weiterem Zubehör, wie Reinigungsprodukten oder Ersatzmessern verbunden. In der regulären Garage oder auch dem Keller kann das Zubehör aufgrund der geringen Größe leicht verloren gehen. Ein Großteil aller Garagen für Mähroboter verfügt über eine komfortable Größe, die neben dem Gerät noch ausreichend Platz für Zubehör lässt.

Praktisch sind in diesem Zusammenhang abnehmbare Dächer, die den Zugriff auf das in der Garage gelagerte Zubehör deutlich erleichtern.

Die Anzahl an Nachteilen hält sich bei einer Garage für Rasenroboter stark in Grenzen. Was jedoch beachtet werden sollte, ist der zeitliche Aufwand für die Wartung der Garagen. Hierzu können neue Anstriche ebenso wie der Ersatz der Eindeckung des Daches zählen. Weiterhin sollte die Garage fest mit dem Untergrund verbunden sein, um bei Stürmen nicht davon getragen zu werden. Nimmst du dir diese Zeit, wird dich die lange Verwendungsdauer der Garagen durchaus positiv überraschen.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • Schutz vor Wind und Wetter
  • Mit der Ladestation kombinierbar
  • Weiterer Stauraum für Zubehör
  • Kann die Lebensdauer des Mähroboters erhöhen

  • Arbeitsaufwand durch die Wartung der Garage

Arten von Mähroboter Garagen

Innerhalb der Arten von Mähroboter Garagen haben sich hier zwei Ausführungen in der Praxis bewährt. Im nächsten Abschnitt erfährst du mehr über deren Eigenschaften sowie Unterschiede.

Mit offenen Seiten

Eine Mähroboter Garage mit offenen Seiten gleicht optisch mehr einer Überdachung. Unter dem Dach sind die Gartengeräte geschützt vor Hagel oder auch Feuchtigkeit. Auf-grund der offenen Form fällt der Schutz jedoch weit weniger umfangreich aus. So kann eine Änderung der Windrichtung dafür sorgen, dass die Mähroboter in Kontakt mit Regen oder auch stärkeren Windböen kommen.

Im Gegenzug fällt das Angebot in dieser Kategorie von Garagen groß aus. Da weniger Materialien zur Herstellung benötigt werden, ist es dir auch mit einem kleineren Budget möglich, den Kaufwunsch in die Tat umzusetzen. Wichtig ist es, in der Auswahl darauf zu achten, dass die verwendeten Materialien UV-Strahlen abhalten, um einen schnelleren Verschleiß der Geräte zu verhindern.

Mit einer offenen Seite

In der Garage sind Mähroboter bestens vor Wind, Regen, Hagel und starker Sonneneinstrahlung geschützt.

Eine Garage für Mähroboter, bei welcher eine Seite offen bleibt, kommt auch optisch einer voll-wertigen Garage am nächsten. Die geöffnete Seite ist in der Regel wie ein Tor gestaltet und somit nicht immer komplett geöffnet. Aufgrund dieser Tatsache ist es erforderlich, den Mähroboter an der breitesten Stelle auszumessen, um sicher-zustellen, dass das Gerät auch tat-sächlich ungehindert durch das Tor fahren kann.

Optisch erinnern die Garagen mit einer offenen Seite vermehrt an eine Hundehütte. Angeboten werden diese geschützten Rück-zugsorte sowohl aus Holz, Metall oder Kunststoff. Da sich keine Tür an der geöffneten Seite befindet, sind diese Garagen auch praktisch, um smarte Mähroboter mit wenigen Klicks auf dem Handy zu steuern. Das Gerät setzt sich sofort in Bewegung und wird nicht direkt an der Tür gestoppt.

Infofilm: Mähroboter Garage

Video abspielen

Die wichtigsten Kaufkriterien

Kaum ein technisches Gerät wird heute gekauft, ohne es zuvor einem genauen Vergleich zu unterziehen. Mit den folgenden sechs Kaufkriterien kannst du dir die Auswahl einer neuen Mähroboter Garage deutlich erleichtern.

Bauform

In der Bauform wird zwischen offenen und geschlossenen Konstruktionen unterschieden. Deren Vor- und Nachteile wurden bereits im vorangegangenen Abschnitt erläutert. Wichtig ist es daher auch andere Aspekte in die Auswahl mit einzubeziehen. Gemeint ist damit unter anderem der Kauf als Bausatz oder fertige Garage.

Die Angebote, die schon vormontiert sind, reduzieren den Arbeitsaufwand vor Ort auf die Befestigung am Standort.

Material

In der Auswahl an Materialien haben sich Holz, Metalle und Kunststoffe bewährt. Die Angebote aus Kunststoff sind am schonendsten für den Geldbeutel, jedoch ist die Optik nicht für alle Gärten eine Zierde. Metalle sind sehr robust und damit eine Wahl, die für viele Jahrzehnte dem Mähroboter eine geschützte Überdachung bietet. Holz verfügt über eine natürliche Optik und fügt sich daher in die Gestaltung des Gartens insgesamt sehr harmonisch ein.

Regenschutz

Wie gut eine Mähroboter Garage vor Regen und Feuchtigkeit schützt, hängt sehr stark mit der Bauform zusammen. Der Regenschutz einer klassischen Überdachung ist auf-grund der offenen Bauweise eher begrenzt. Besitzt du einen Rasenroboter, der auf den Kontakt mit Feuchtigkeit eher empfindlich reagiert, solltest du eine Garage in einer geschlossenen Bauweise bevorzugen.

UV-Schutz

Der Schutz vor den UV-Strahlen der Sonne ist nicht nur für die Haut sehr wichtig. Der Mähroboter profitiert ebenfalls von einer Garage, die aus UV-abweisenden Materialien gefertigt wurde. Die Strahlen dringen somit nicht bis in den Innenraum vor, was die schnellere Abnutzung des Gehäuses verhindert.

Gewicht

In der Auswahl einer Garage für Mähroboter ist es wichtig, das Gewicht nicht nebensäch-lich zu behandeln. Je geringer das Gewicht ausfällt, desto größer ist das Risiko, dass die Garage stärkere Windstärken nicht unbeschadet übersteht. Kunststoffe weisen im Ver-gleich zu Holz und Metall immer ein geringeres Gewicht auf.

Ideal sind Gewichte zwischen 10 und 20 kg, um den Mährobotern auch bei Wind einen optimalen Schutz zu bieten.

Maße

Für die Auswahl der Garage ist es wichtig, die Maße deines Mähroboters genau zu kennen. Hierbei solltest du immer die breiteste Stelle auswählen, damit der Mähroboter auch wirklich die Chance hat, die Garage anzusteuern. In der Auswahl ist es zudem wichtig, die Innenmaße der Garage als Grundlage für den Abgleich zu nehmen. Die äußeren Maße fallen zwar nur geringfügig größer aus, können das Risiko eines Fehlkaufs dennoch erhöhen.

Überblick über die Hersteller

Nachdem die wichtigsten Kaufkriterien nun bekannt sind, fragst du dich vielleicht, welche Hersteller Mähroboter Garagen bereits in das eigene Sortiment aufgenommen haben. Zu diesen Namen gehören unter anderem:

Zu unterscheiden ist zwischen Herstellern, die auch Rasenroboter im Angebot haben und Marken, die sich einzig auf die Mähroboter Garagen konzentrieren. Diese Hersteller haben oft Produkte im Angebot, die für einen Großteil aller Mähroboter geeignet sind, während Bosch und Co. meist Garagen anbieten, die ganz auf die eigenen Geräte maßgeschneidert sind.

FAQ

Die Gehäuse der Mähroboter sind nicht unbedingt auf einen zusätzlichen Schutz angewiesen. Entstehen im Laufe der Zeit Risse, kann die Überdachung die Lebens-dauer der Geräte jedoch um einige weitere Monate oder sogar Jahre verlängern.

Mähroboter Garagen werden bevorzugt aus Holz, Metallen und Kunststoffen gefertigt. Die Angebote aus Kunststoff sind am günstigsten, halten aufgrund der geringeren Gewichte jedoch nicht allen Wetterlagen uneingeschränkt stand.

Mähroboter Garagen mit Rolltor sind ebenfalls erhältlich. Hierbei handelt es sich um elektrisch betriebene Rolltore, was diese Garagen eher in einem hochpreisigen Sortiment ansiedelt. Die Öffnung des Tors sollte an die Mähzeiten gekoppelt sein, damit das Gerät die Garage auch verlassen kann.

Der Standort der Mähroboter Garage sollte den Rasenrobotern einen ungehinderten Zugang auf die Rasenfläche ermöglichen. Befindet sich auch die Ladestation in der Garage, sollte sich auch eine Stromquelle in der Nähe befinden, damit sich das Aufladen nicht zu schwierig gestaltet.

Im Winter sollte der Rasenroboter besser in den Keller oder an eine andere geschützte Stelle gebracht werden. Die kühlen Temperaturen können ansonsten den Akku angreifen und diesen schneller zu Verschleiß neigen lassen als es beim Über-wintern im Haus der Fall ist.

Die Gehäuse moderner Rasenroboter sind so gut wie alle wasserdicht. Dennoch können sich durch die jahrelange Nutzung feinste Risse bilden. Die Garage für Rasenroboter sorgt dafür, dass die Geräte geschützt vor dem direkten Kontakt mit Feuchtigkeit bleiben und damit langsamer zu Verschleißerscheinungen neigen.

Die Mähroboter Garage wird vom Rasenroboter nur von allein angefahren, wenn sich darin die Ladestation befindet. Diese steuern die Geräte bei einem niedrigen Akkustand ebenso schnell an als auch bei beginnendem Regen. Hierfür müssen die Geräte jedoch über einen Regensensor verfügen.

Die Mähroboter sollten sich unter anderem bei Regen, Hagel und starker Sonnen-einstrahlung in der Garage befinden. In den Garagen geht von den Messern keine Verletzungsgefahr aus. Deshalb ist die Unterbringung in der Garage auch sinnvoll, wenn sich Kinder oder Haustiere im Garten aufhalten.

Eine Erdung ist für eine Mähroboter Garage aus Metall nicht zwingend erforderlich. Aufgrund der niedrigen Höhe ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Blitz von diesem Metall angezogen wird, wenn höher gelegene Metalle, wie z. B. Antennen, deutlich einfacher zu erreichen sind.

Andere Gärtner interessierten sich auch für...

Mähroboter gibt es schon seit etlichen Jahren, wobei sich die Leistung im Laufe der Jahre kontinuierlich verbessert hat. Diese leisen Geräte mähen zu jeder Zeit zuverlässig dei...
Wolfgang FassbinderWolfgang Fassbinder

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + zwanzig =