Während es vielen sehr leicht fällt sich für einen Gasgrill zu entscheiden, wird es deutlich schwieriger den richtigen Grillrost zu kaufen. Während die Gasgrills in der Regel nur noch aus Edelstahl bestehen, sind bei den Rosten viele Materialien möglich und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Daher ist es oft mit einer einzigen Anschaffung nicht getan. Denn der Rost kann sich auch auf die Qualität des Grillgutes auswirken.

Edelstahl Grillrost

Der Grillrost aus Edelstahl ist in der Regel die teuerste Variante unter den Rosten. Der Edelstahl ist jedoch nicht ohne Grund so teuer, denn er bringt viele Vorteile.

Vorteile:

  • Edelstahl rostet nicht.
  • Das Material verträgt ohne Probleme größere Temperaturschwankungen.
  • Der Rost ist nicht beschichtet, wodurch keine Gesundheitsgefahr von sich lösender Beschichtung ausgeht.
  • Ein Edelstahl Rost speichert die Wärme besser, wodurch er für empfindliches Grillgut geeignet ist.
  • Durch seine Fähigkeit Temperatur zu speichern, ist er besser geeignet für das Garen über lange Zeiten bei niedriger Temperatur.
  • Ideal für indirektes Grillen.
  • Der Grillrost aus Edelstahl hält Grillgut länger warm.
  • Edelstahl verschmutzt durch seine hohe Dichte nicht so rasch.
  • Im Allgemeinen hat Edelstahl eine sehr hohe Lebenserwartung.

Nachteile:

  • Für Brandings durch den Grillrost ist Edelstahl nicht geeignet, da die Temperatur zu niedrig ist.

Gusseisen Grillrost

Grillrost aus Gusseisen wird heute noch gerne verwendet, weil auch er einige sehr gute Eigenschaften hat. Auch wenn er vor allem in der Pflege aufwendiger ist, ist er vor allem bei jenen Grillfans beliebt, die das typische Branding auf ihren Steaks nicht vermissen wollen. Die Vor- und Nachteile von einem Gusseisenrost im Überblick:

Vorteile:

  • Durch eine porige Oberfläche und einen hohen Grafit-Anteil kann er die Wärme optimal an das Grillgut weiter leiten.
  • Typische Grillstreifen lassen sich damit sehr gut realisieren.
  • Grillrost aus Gusseisen ist für sehr hohe Temperaturen gut geeignet.
  • Gusseisen ist preiswerter als Edelstahl oder emaillierte Roste.

Nachteile:

  • Der Rost ist sehr schwer, wodurch der Grill eine gute Standfestigkeit haben muss.
  • Der Guss Grillrost reagiert sehr empfindlich auf mechanische Einwirkung und kann bei einem Sturz brechen.
  • Gusseisen ist sehr aufwendig in der Reinigung.
  • Nach dem Reinigen muss er geölt und eingebrannt werden, damit sich kein Rost bildet.
  • Gusseisen eignet sich nicht für Grillgut, das niedrige Temperaturen benötigt.

Emaillierte und/oder verchromte Grillroste

Emaillierte und/oder verchromte Grillroste lassen sich leicht reinigen​

Die dritte Variante sind emaillierte oder verchromte Roste. Der Rost selbst ist in diesem Fall meist aus Stahl gefertigt. Anschließend wird er in einem speziellen Verfahren emailliert oder verchromt.

Beide Varianten gehören zu den teuersten Rosten und auch wenn sie Vorteile haben, die Lebensdauer gehört nicht zwingend dazu. Das Problem ist, dass sich im Laufe der Zeit die Beschichtung vom Stahl lösen kann. Diese kann dadurch nicht nur auf das Grillgut gelangen, der Rost verliert damit auch seine positiven Eigenschaften.

Ein Vorteil ist, dass der Stahl deutlich leichter ist, als etwa Gusseisen. Durch die Beschichtung sind sie deutlich einfacher zu reinigen, häufig bleiben bereits beim Grillen wenige Rückstände haften.

Dafür sind die beschichteten Roste auch nicht für schwere Fleischstücke geeignet. Durch das Durchbiegen kann die Beschichtung schneller platzen. Außerdem gelangt das Fleisch durch die Biegsamkeit häufig zu nahe an die Flammen, wodurch das Risiko hoch ist, dass es verbrennt. Auch extreme Temperaturschwankungen können der Beschichtung stark zusetzen und dafür sorgen, dass sie sich löst. Damit dies nicht passiert, muss der Rost bereits im Vorfeld schonend und langsam erwärmt werden. Zudem hält der beschichtete Rost das Grillgut nicht besonders gut warm.

Durch die Vor- und Nachteile ist es oft nicht einfach sich für nur einen Rost zu entscheiden. Häufig bieten die Hersteller die Option einen zusätzlichen Rost gegen Aufpreis zu erwerben, was durchaus Vorteile hat, wenn unterschiedliches Grillgut zubereitet wird.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × drei =