Gardena Flex Control Bewässerungscomputer - Lohnt sich der Kauf?

Gardena Flex Control Bewässerungscomputer - Lohnt sich der Kauf?

Damit es im Garten grünt und blüht, ist eine regelmäßige Bewässerung deiner Pflanzen sehr wichtig. Falls du aber nicht immer die Zeit und Lust hast, selber den Gartenschlauch zu benutzen, nimmt dir der Gardena Flex Control Bewässerungscomputer die Arbeit ab und sorgt dafür, dass deine Pflanzen immer ausreichend Wasser bekommen.

  • Flexibilit?t in der Programmierung: Bew?sserung nach Wochentagen oder jeden 2./3./7. Tag, bis zu 2 Stunden pro Tag
  • Wassersparend und ?kologisch: GARDENA Regensensor (optional erh?ltlich) und GARDENA Bodenfeuchtesensor (optional erh?ltlich) k?nnen je nach Feuchte eine geplante Bew?sserung unterbinden und sparen so wertvolles Wasser
  • Sicherer Betrieb: Bei schwachem Energiestand der Batterie wird dies angezeigt - eine Warnleuchte blinkt auf, falls der Batteriestand niedrig ist (Batterie nicht enthalten)
  • g?ngige Bew?sserungssysteme wie z.B. das GARDENA Micro-Drip-System oder das GARDENA Sprinklersystem. Betriebsdruck Minimale: 0,5 bar
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA FlexControl, Made in Germany
Preis unklar

Features

Handhabung

Der Gardena Flex Control zeichnet sich durch seine einfache und intuitive Steuerung aus. Es gibt generell nur drei Bedienelemente. Auf der linken Seite des Computers findest du einen Drehregler, mit dem du den Computer einschaltest und das gewünschte Programm auswählst. Auf dem Display daneben bekommst du die eingestellte Bewässerungsdauer, die gewählten Wochentage und die Anzahl der Bewässerungszyklen angezeigt. Unter der Anzeige befinden sich noch zwei Knöpfe, um den aktuellen Wert zu erhöhen und um deine Auswahl zu bestätigen.

Die Navigation durch die eingestellten Programme ist denkbar einfach. Wenn du den Regler auf das Symbol mit den Wochentagen verschiebst, kannst du einstellen, an welchen Tagen der Gardena Flex Control sich aktivieren soll. Hierbei kannst du selber entscheiden, ob du die Bewässerung nur einmal pro Woche, jeden zweiten oder jeden dritten Tag nutzen möchtest. Schaltest du anschließend auf die Uhrzeit, kannst du auswählen, wie lange ein Bewässerungszyklus dauern soll. Zwischen einer Minute und einer Stunde lassen sich die Zeitabstände flexibel wählen.

Das Anschließen des Computers an deine Bewässerungsanlage ist ebenso einfach. Der Anschluss auf der Oberseite wird direkt mit der Wasserleitung verbunden. An der Unter-seite des Gardena Flex Control schließt du dann den Schlauch zu deinem Bewässerungs-system an. Die Anschlüsse sind durch Sicherheitsmanschetten gesichert, damit der Computer nicht vom Wasserhahn abfallen kann und auch den Schlauch während des Bewässerns nicht verliert.

Funktionen

Auf dem übersichtlichen und abnehmbaren LCD-Display werden die ausgewählten Einstellungen angezeigt.

Mit Hilfe des Bewässerungs-computers läuft das Bewässern deines Gartens automatisch ab. Bis zu dreimal am Tag aktiviert sich der Computer und reguliert den Wasserzufluss, damit dein Rasen und deine Pflanzen aus-reichend Wasser bekommen. Die Bewässerung läuft minutengenau ab und kann nach Belieben in die frühen Morgenstunden, in die Mittagszeit oder auf den Abend gelegt werden.

Je nachdem, wie du deinen Bewässerungscomputer programmierst, sparst du richtig Geld ein. Denn je weniger Wasser verdunstet, desto weniger Wasser muss der Gardena Flex Control zufließen lassen.

Für die genaue Bestimmung der Bodenfeuchtigkeit kann der Bewässerungs-computer auch mit einem Regen- und Feuchtigkeitssensor kombiniert werden.

Auf diese Weise erkennt dein System automatisch, ob noch ausreichend Wasser im Boden steckt, um deine Pflanzen zu versorgen. An einem regnerischen Tag schaltet der Sensor dann automatisch den Bewässerungscomputer ab und unterbricht das einge-stellte Programm. Das spart Wasser und verhindert gleichzeitig eine Überwässerung deines Gartens.

Damit eine reibungslose Versorgung gewährleistet werden kann, zeigt dir der Gardena Flex Control außerdem an, wenn die eingesetzte Batterie zu schwach wird. Dadurch kannst du sofort sehen, dass die Batterie getauscht werden muss und erlebst keine bösen Überraschungen.

Solltest du den Bewässerungscomputer z. B. zum Herbst nicht mehr benötigen, kannst du ihn durch das Drehen des Reglers ganz einfach abschalten. Wenn du die Bewässerung dann wieder zu einem späteren Zeitpunkt starten möchtest, schaltest du den Computer wieder ein. Dein zuletzt ausgewähltes Programm bleibt eingespeichert, damit du nicht jedes Mal wieder die Einstellungen vornehmen musst.

Technische Details

Mit einer Größe von 15,24 x 10,16 x 15,24 cm ist der Gardena Flex Control so handlich, dass du ihn bequem in der Hand halten kannst, während du die Einstellungen vornimmst. Der Computer wiegt dabei gerade einmal 453 g und lässt sich ohne zusätzliche Halter-ungen mit einem Wasseranschluss verbinden.

Der Gardena Flex Control arbeitet mit einer 9V-Batterie, um die Technik zu steuern und die LED-Anzeige darzustellen. Es gibt einen programmierbaren Ausgang, sodass du ein Bewässerungssystem pro Computer ansteuern kannst. Einstellbar sind neben den Tages-intervallen auch die Zeitabstände der einzelnen Bewässerungszyklen, wobei du zwischen 8, 12 und 24 Stunden wählen kannst.

Im Betriebszustand arbeitet der Gardena Flex Control mit einem Betriebsdruck zwischen 0,5 und 12 bar. Du kannst also bequem einstellen, wie stark deine Pflanzen bewässert werden sollen.

Das Gewinde für den Wasserhahn entspricht einem G3/4-Anschluss mit einem Durch-messer von 26,5 mm und einem G1-Anschluss mit einem Durchmesser von 33 mm. Damit passt der Bewässerungscomputer auf die meisten handelsüblichen Anschlüsse und ist mit vielen Gartenschläuchen kombinierbar. Sollte der Aufsatz aber nicht passen, kannst du auch entsprechende Adapter z. B. im Baumarkt bekommen, mit denen sich die unterschiedlich großen Gewinde kombinieren lassen.

Vor- und Nachteile

Ein Vorteil des Bewässerungscomputers von Gardena ist seine einfache Handhabung. Auch ohne die Bedienungsanleitung lässt sich sehr schnell herausfinden, wie der kleine Computer programmiert werden kann. Die Auswahl an Einstellungsmöglichkeiten ist gut und bietet dir Freiraum bei der Bewässerung deiner Pflanzen. Außerdem überzeugen die geringe Größe und das geringe Gewicht.

Auch die Möglichkeit der Erweiterung durch einen Regen- bzw. Feuchtigkeitssensor ist ein echtes Plus für den Gardena Flex Control. Denn dadurch werden unnötige Bewässer-ungszyklen einfach aufgeschoben. Du verbrauchst somit weniger Wasser und deine Pflanzen ertrinken nicht.

Je nachdem, wie häufig du die Einstellungen änderst, kann der Bewässerungscomputer ohne Probleme eine Saison mit nur einer einzigen 9V-Batterie überstehen.

Negativ fällt dagegen auf, dass die Verarbeitung der Anschlüsse zu wünschen übrig lässt. So kann es passieren, dass sich der Kunststoff in den Wintermonaten verzieht oder kaputt geht. Das Resultat ist dann ein unerwünschtes Tropfen, wenn du den Bewässerungscomputer in der nächsten Saison wieder anschließen möchtest. Die Einstellungsmöglichkeiten sind auch etwas überschaubar. Hier fehlen individuellere Optionen zur Regulierung.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • Einfache Handhabung
  • Verschiedene Einstellungen
  • Geringe Abmessungen
  • Geringes Gewicht
  • Erweiterungsmöglichkeiten (Regen-/Feuchtigkeitsensor)
  • Spart Wasserverbrauch

  • Verarbeitung der Anschlüsse
  • Individuellere Einstellmöglichkeiten fehlen

Über den Hersteller Gardena

Die Firma Gardena wurde im Jahr 1961 gegründet und hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Gartengeräten spezialisiert. Das Unternehmen mit seinem Firmensitz in Ulm konnte sich Ende der 60er Jahre gegenüber der Konkurrenz durch eine simple, aber effektive Idee hervortun. Das Unternehmen konzentrierte sich auf die Entwicklung von Kombi-Systemen, sodass verschiedene Gartengeräte des gleichen Aufgabenfeldes ganz einfach miteinander kombiniert werden konnten. Somit waren die Kunden nicht mehr darauf angewiesen immer verschiedene Geräte zu kaufen. Im Jahr 1990 brachte das Unternehmen beispielsweise das Kombi-Sprinklersystem mit erweiterbarer Zeitschalt-uhr auf den Markt, das den Wasserzufluss selbstständig starten und beenden konnte.

0
Gründungsjahr
0
Mitarbeiter
0
Jahresumsatz (in Mio. €)

Im Jahr 2007 schloss sich Gardena der Husqvarna Gruppe an und eröffnete sich dadurch auf dem internationalen Markt neue Möglichkeiten. Trotzdem blieb das Unternehmen eine selbstständige Abteilung, die unter dem etablierten Namen Gardena weiterhin Produkte entwickelt und vertreibt. Im Fokus des Unternehmens steht neben der Herstellung von etablierten Gartenhelfern wie dem Rollsammler für Fallobst auch der Ausbau des elektronischen Sektors. Unter anderem entwickelt das Unternehmen neue Möglichkeiten für Smart Home Anwendungen wie z. B. Rasenroboter und Rasensprenger, die sich über das Smartphone bequem von unterwegs steuern lassen.

Erlebe deinen Garten
Gardena

Kundenmeinungen

Viele Kunden sind von der einfachen Handhabung des kleinen Bewässerungscomputers beeindruckt. Die Steuerung ist leicht zu verstehen und lässt sich mit nur wenigen Hand-griffen verändern. Somit kann die Bewässerung je nach Pflanzenart auch gut angepasst werden.

Außerdem heben die Nutzer hervor, dass der Computer mit einer Batterie recht lange auskommt, sodass ein Wechsel vor Beginn der nächsten Saison ausreicht, damit der Bewässerungscomputer wieder einsatzbereit ist.

Auch der einfache Anschluss an die bestehende Wasserversorgung und die Erweiterung mit einem Regen- oder Feuchtigkeitssensor wird häufig hervorgehoben.

Negative Stimmen erwähnen allerdings, dass die Anschlüsse häufig nach dem Über-wintern kaputt gehen und nicht mehr richtig schließen. Außerdem finden die Nutzer manchmal die Auswahl der Programme zu gering und wünschen sich mehr Varianz.

FAQ

Der Gardena Flex Control ist relativ unempfindlich. Direkte Sonneneinstrahlung macht ihm wenig aus, sodass auch eine Außenmontage ohne Bedenken durch-geführt werden kann.

Für den Anschluss an anderen Gewinden liegen dem Computer entsprechende Aufsätze bei. Sollten diese auch nicht passen, können Adapter zugekauft werden. Allerdings wird durch die Adapter auch der Wasserzufluss leicht eingeschränkt, sodass der Wasserdruck etwas geringer ausfällt.

Ja, das ist möglich. Der Regler des Gardena Flex Control muss dazu lediglich auf die On-Position gestellt werden. Möchte man den Wasserfluss dann wieder stoppen, stellt man den Regler einfach wieder auf Off.

Ja, das ist auch möglich. Wenn die Anschlüsse der Pumpe auf den Computer passen bzw. mit einem Adapter angeglichen werden können, ist eine Nutzung kein Problem.

Ja, der Bewässerungscomputer merkt sich die zuletzt getroffenen Einstellungen, sodass es ausreicht, zu Beginn der Saison einmalig die nötigen Einstellungen zu treffen.

Lieferumfang

Der Gardena Flex Control wird mit einer Bedienungsanleitung und einer kleinen Auswahl an Dichtungsringen geliefert, die den Anschluss auf andere Gewinde ermöglichen sollen. Die benötigte 9V-Batterie ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Fazit

Der Gardena Flex Control ist ein einfacher Bewässerungscomputer, mit dem du ganz bequem die Wasserversorgung deines Gartens automatisieren kannst. In der Handhabung und im Anschluss ist das System sehr benutzerfreundlich. Es lässt sich auch bequem mit Sensoren zur Feuchtigkeitsmessung erweitern, um den Wasserverbrauch an die Bodenverhältnisse anzupassen. Die Verarbeitung ist etwas dürftig und die Anschlüsse neigen dazu zu verkalken oder kaputt zu gehen. Außerdem hätte eine größere Auswahl an Programmen gut gepasst. Aber insgesamt ist der Bewässerungscomputer eine gute Lösung, wenn du dich nicht selber um das Bewässern deiner Pflanzen kümmern kannst.

  • Flexibilit?t in der Programmierung: Bew?sserung nach Wochentagen oder jeden 2./3./7. Tag, bis zu 2 Stunden pro Tag
  • Wassersparend und ?kologisch: GARDENA Regensensor (optional erh?ltlich) und GARDENA Bodenfeuchtesensor (optional erh?ltlich) k?nnen je nach Feuchte eine geplante Bew?sserung unterbinden und sparen so wertvolles Wasser
  • Sicherer Betrieb: Bei schwachem Energiestand der Batterie wird dies angezeigt - eine Warnleuchte blinkt auf, falls der Batteriestand niedrig ist (Batterie nicht enthalten)
  • g?ngige Bew?sserungssysteme wie z.B. das GARDENA Micro-Drip-System oder das GARDENA Sprinklersystem. Betriebsdruck Minimale: 0,5 bar
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA FlexControl, Made in Germany
Preis unklar

Ratgeber: Hilfreiche Tipps für die Bewässerung

Pflanzen sind leider in ihren Bewässerungsansprüchen sehr unterschiedlich eingestellt. Der Rasen mag beispielsweise eine leichte Dusche, während Nutzpflanzen wie Gurken morgens einen guten Schluck Wasser vertragen und abends evtl. auch nochmal Wasser benötigen. Es gibt keine einheitliche Regel, was die Bewässerung der Pflanzen angeht. Darum solltest du dich im Vorfeld darüber informieren, wie die Ansprüche der Pflanzen in deinem Garten sind. Entsprechend kannst du dann auch deinen Bewässerungscomputer programmieren.

Die erste Bewässerung sollte morgens zwischen 6 und 7 Uhr stattfinden.

In diesem Zeitfenster sind die Temperaturen noch relativ angenehm. Die Pflanzen bekommen durch das Wasser keinen Temperaturschock. Außerdem kann das Wasser langsam in den Boden einziehen und verdunstet nicht allzu stark. Eine Bewässerung zur Mittagszeit solltest du dagegen unbedingt vermeiden. Denn der Unterschied zwischen den meist hohen Außentemperaturen und den Wassertemperaturen ist für die Pflanzen anstrengend und stört ihre Flüssigkeitsaufnahme. Außerdem können kleine Wasser-tropfen durch die direkte Sonneneinstrahlung buchstäblich zu Brenngläsern werden. Sie bündeln die Strahlen und versengen die Blätter unter sich, sodass im schlimmsten Fall kleine Löcher entstehen.

Ein Anschluss an eine Wasserleitung ist übrigens nicht unbedingt notwendig. Du kannst deinen Bewässerungscomputer auch mit einer Regentonne verbinden, wenn dazu ein entsprechender Anschluss gelegt wird. Das spart Wasser und das Regenwasser wird automatisch im Garten verteilt.

Infofilm: Tipps und Tricks für die Bewässerung

Video abspielen

Alternativen

1. Gardena Smart Water Control

Mit dem Smart Water Control von Gardena steuerst du die Versorgung deines Gartens ganz bequem mit einem Tastendruck. Denn der Bewässerungscomputer ist WLAN-fähig und kann über die Gardena-App vom Smartphone aus reguliert werden. Somit hast du jederzeit die Möglichkeit genau einzustellen, wann die Bewässerung stattfinden soll.

Der Computer ist außerdem mit anderen Smart Systemen abstimmbar. So kannst du Bewässerungszeiten beispielsweise mit dem Rasenroboter abgleichen. Außerdem gibt der Smart Water Control unter anderem Informationen über die Temperatur und Luft-feuchtigkeit, damit du siehst, wann eine Bewässerung sinnvoll ist.

Features

  • Zuverlässiges Bewässern: Automatische Bewässerung per smart App, dank bewährter Ventiltechnik steuert smart Water Control zuverlässig die Bewässerung Ihrer Pflanzen - von überall aus
  • Messdaten überall parat: Fügt sich perfekt in Ihr GARDENA smart System Set ein und überträgt die Messdaten an die GARDENA smart App
  • Mit Warnmeldungen: Automatischer Frostalarm mit Hilfe des integrierten Temperatursensors, LED-Statusanzeige bei aktiver Bewässerung, Signalstärke und Batteriewarnung. Betriebsdruck Minimale 0.5 bar, Maximale Betriebsdruck 12 bar
  • Flexibel Einsetzbar: Mit Batteriebetrieb 3 x AA 1.5 V Alkaline Batterien (nicht enthalten). Bewässerungseinstellungen: Bewässerungsdauer: 0 h 1 min - 10 h 00 min. Zum Betrieb wird ein GARDENA smart Gateway benötigt (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA smart Water Control, Made in Germany

2. Rain Point Wifi Bewässerungscomputer

Der Bewässerungscomputer von Rain Point lässt sich mit einer App auf jedem Android- und iOS-Gerät bequem steuern. Du kannst für jeden Wochentag individuelle Bewässer-ungsprogramme einrichten. Dabei bietet dir das System neben einer normalen Bewässer-ung auch einen Nebelmodus an. In dieser Einstellung wird nur ein feuchter Schleier auf deine Pflanzen gesprüht, um sie nicht zu stark zu bewässern.

Die sehr empfangsstarke WLAN-Antenne erlaubt einen Anschluss des Bewässerungs-computers in einem Umkreis von 100 m um den Router herum. Gerade für große Flächen ist das ein großer Vorteil. Die Einrichtung des Systems ist dabei sehr einfach und lässt sich in wenigen Minuten abschließen.

Features

  • 【Smart WiFi Intelligentes Bewässerungssystem】Kompatibel mit Android- und IOS-Telefonen zur Fernsteuerung des Schlauchhahn-Timers und zur Steuerung, wo immer Sie ihn benötigen, Zugriff auf und Verwaltung Ihres Bewässerungsplans von überall auf der Welt. Programmieren Sie den Bewässerungsuhr mit der App (Android, iOS), Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass sich niemand um den Garten kümmert, wenn Sie im Urlaub sind oder mit der Arbeit beschäftigt sind.
  • 【Programmierbarer Digitaler Bewässerungsuhr】Die Bewässerungssystem können per Mobiltelefon gesteuert, so programmiert werden, dass sie automatisch starten, und in drei Betriebsarten manuell betrieben werden. Für jeden Tag können drei verschiedene Bewässerungszeiten eingestellt werden, was flexibler und bequemer ist als der zirkulierende Arbeitsmodus. Es gibt zwei Arbeitsmodi: Bewässerung und Nebel.
  • 【Wifi-Gateway】 Binden Sie das Gateway mit Ihrem WIFI-Heimrouter in der mobilen APP, und Sie können ein Heim-Smart-System erstellen. Es ist wie bei einer Kommandozentrale, alle Bewässerungsbefehle von der APP werden über das Gateway an den RainPoint Intelligenter Bewässerungsuhr gesendet und alle Rückmeldungen werden auf der mobilen APP angezeigt. Die maximale Übertragungsentfernung zwischen dem Sprinkler-Timer und dem Gateway beträgt 100 Meter.
  • 【Einfach zu installieren】 Die Einrichtung des Bewässerungscomputer ist sehr einfach und unkompliziert. Laden Sie einfach die App herunter und erstellen Sie ein Konto. Installieren Sie dann Ihren Bewässerungsuhr an Ihrem Schlauchhahn und programmieren Sie Ihren garten Bewässerungsuhr in Minuten. Es gibt detaillierte Schritte im Handbuch, keine komplizierten Drähte.
  • 【Haltbarkeit】 Der RainPoint WIFI Intelligenter Garten Bewässerungssystem ist auf Langlebigkeit ausgelegt und verfügt über ein wetterfestes und leckagefreies Design, das die Bewässerungscomputer-Leistung gewährleistet und die vier AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) vor Witterungseinflüssen schützt und kann über 1 Jahr betrieben werden.
Preis unklar

3. Kärcher WT5 Bewässerungsautomatik

Die WT5 Bewässerungsautomatik von Kärcher präsentiert sich mit einem abnehmbaren Minicomputer, mit dem du bequem den Bewässerungsmodus, die Dauer und ebenso die Bewässerungszeit einstellen kannst.

Gerade für wasserintensive Versorgungen ist die Automatik gut geeignet, da sie eine extra lange Bewässerungszeit von bis zu zwei Stunden pro Zyklus anbietet. Zusätzlich kannst du mit der Pausen-Funktion die Bewässerung für 24 Stunden aussetzen, wenn beispiels-weise durch einen Regenschauer der Boden bereits ausreichend feucht ist.

Features

  • Bewässerungscomputer zur optimalen Bewässerungen des Gartens
  • Auswahl der Wochentage und genaue Bestimmung von Zeitpunkt und Dauer jedes Bewässerungszyklus
  • Abnehmbares Display
  • Anwendungsgebiete: Gartenbewässerung, Rasen, Blumenbeet, Gemüsebeet, Hecken
  • Lieferumfang: Bewässerungscomputer WT 5

Andere Gärtner interessierten sich auch für...

Ähnlich wie das Rasenmähen kannst du auch deinen Garten vollautomatisch und autonom bewässern. Hier muss niemand mit dem Wasserschlauch durch den Garten gehen oder mühsam einen...
Wolfgang Fassbinder

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =