Bewässerungscomputer Test 2021

Top 5 Bewässerungscomputer im Vergleich

Bewässerungscomputer Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
Preis-Tipp
3. Platz
4. Platz
5. Platz
Modell Gardena Flex Control FIXKIT Bewässerungscomputer CROSOFMI HCT-311 Gardena Smart Water Control Kazeila Bewässerungscomputer
Hersteller Gardena FIXKIT CROSOFMI Gardena Kazeila
Ergebnis
Testsieger
Gardena Flex Control
1,2
Bewässerungscomputer Test
(06/2021)
Preis-Tipp
FIXKIT Bewässerungscomputer
1,3
Bewässerungscomputer Test
(06/2021)
3. Platz
CROSOFMI HCT-311
1,4
Bewässerungscomputer Test
(06/2021)
4. Platz
Gardena Smart Water Control
1,5
Bewässerungscomputer Test
(06/2021)
5. Platz
Kazeila Bewässerungscomputer
1,7
Bewässerungscomputer Test
(06/2021)
Kundenbewertung
En­er­gie­ver­sor­gung
1 x 9 V Batterie
2 x 1,5 V AAA-Batterie
2 x 1,5 V AA-Batterie
3 x 1,5 V AA-Batterie
2 x 1,5 V AA-Batterie
Be­wäs­se­rungs­zy­klen
3 pro Tag (8/12/24 Std.)
1 - 8 pro Tag
Flexibel
Flexibel
Flexibel
Bewässerungsdauer
1 Min. - 1 Std. 59 Min.
1 Min. - 9 Std. 59 Min.
1 Sek. - 300 Min.
1 Min. - 10 Std.
1 Sek. - 300 Min.
Be­wäs­se­rungs­in­ter­vall
Wochentage oder jeden 2./3./7. Tag
1 - 30 Tage
1 Std. - 15 Tage
Wochentage
1 Std. - 15 Tage
Anschlussgewinde
33,3 mm (G1"), 26,5 mm (G3/4")
33,3 mm (G1"), 26,5 mm (G3/4")
33,3 mm (G1"), 26,5 mm (G3/4")
33,3 mm (G1"), 26,5 mm (G3/4")
33,3 mm (G1"), 26,5 mm (G3/4")
LCD-Anzeige
done
done
done
clear
done
Batterie-Ladestandsanzeige
done
done
done
done
done
Regensensor
clear
clear
clear
clear
clear
Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Erweiterbare Sensoren (Regen/Feuchtigkeit)
  • Wassersparender Betrieb
  • Flexible Programmierung
  • Speicherfunktion
  • Wasserdicht
  • Einfache Bedienung
  • Bis zu 8 Programme
  • Solide Verarbeitung
  • Übersichtliches Display
  • Wasserdicht
  • Kindersicherung
  • Auto-Schlafmodus
  • Großes 3" LCD-Display
  • Regenverzögerung
  • Einfache Programmierung
  • Gardena smart App
  • Temperatursensor
  • Frostalarm
  • Abstimmung mit Gardena Mähroboter
  • LED-Statusanzeige
  • Einfache und flexible Programmierung
  • Großer All-in-One-Bildschirm
  • Kindersicherung
  • Wasserdicht
  • Regenverzögerung
Nachteile
  • Kleiner Durchmesser an Ausgangsseite
  • Speicherfunktion nicht zuverlässig
  • Bisher keine bekannt
  • Gardena smart Gateway benötigt
  • Bisher keine bekannt
Fazit
format_quoteGutes Preis-Leistungs-Verhältnis
format_quoteInnovativer Bewässerungscomputer
format_quoteIntelligente langlebige Sprinkleruhr
format_quoteMit Gardena smart App intelligent bewässern
format_quoteBewässerungscomputer mit vielen Funktionen
Angebote

Bewässerungscomputer Ratgeber

Der Bewässerungscomputer ist ein Gerät, welches zwischen Schlauch und Wasserquelle installiert werden kann, um die Bewässerung des Gartens zu programmieren.

Die optimale Bewässerung im Garten ist eine wichtige Voraussetzung, damit dort alles wächst und gedeiht und gleichzeitig natürlich auch schön aussieht. Als sehr attraktive Unterstützung gewinnt dabei der Bewässerungscomputer immer mehr an Bedeutung. Die Auswahl ist dabei sehr groß und es gibt eine Vielzahl an lohnenswerten Produkten, was auch so mancher Bewässerungscomputer Test zum Ausdruck bringt. Um bei all den Modellen die richtige und vor allem passende Variante für den eigenen Garten zu finden, helfen die hier folgenden zahl-reichen Informationen zu diesem Thema.

Top 5 Bewässerungscomputer

Vorneweg werden fünf empfehlenswerte Modelle vorgestellt, die einen Eindruck davon geben, welche Eigenschaften Bewässerungscomputer haben können, bevor anschließend sämtliche Eigenschaften, Vorteile und Funktionen im Detail beschrieben werden.

1. Gardena Flex Control

Dieser Bewässerungscomputer bietet sich als optimale Hilfe im Garten an. Die Bewässerung kann für jeden einzelnen Wochentag programmiert werden, dass die Planungen noch flexibler werden lässt. Die Bewässerungsdauer lässt sich dabei zwischen einer Minute und zwei Stunden programmieren und die Häufigkeit kann durch Wahl der Wochentage oder auch auf jeden zweiten, dritten oder siebten Tag gestellt werden. Zudem sind pro Tag Bewässerungen alle 8, 12 oder 24 Stunden möglich.

Die entsprechenden Eingaben lassen sich dabei sehr einfach und komfortabel über den Dreh-knopf oder die Tasten vornehmen. Alles Wichtige wird dabei optimal auf dem LCD-Display angezeigt. Der Betrieb ist sehr effizient und wassersparend, weil die Regen- oder Boden-feuchtesensoren erkennen, wann keine Bewässerung notwendig ist und diese entsprechend unterbrochen wird.

Features

  • Flexibilit?t in der Programmierung: Bew?sserung nach Wochentagen oder jeden 2./3./7. Tag, bis zu 2 Stunden pro Tag
  • Wassersparend und ?kologisch: GARDENA Regensensor (optional erh?ltlich) und GARDENA Bodenfeuchtesensor (optional erh?ltlich) k?nnen je nach Feuchte eine geplante Bew?sserung unterbinden und sparen so wertvolles Wasser
  • Sicherer Betrieb: Bei schwachem Energiestand der Batterie wird dies angezeigt - eine Warnleuchte blinkt auf, falls der Batteriestand niedrig ist (Batterie nicht enthalten)
  • g?ngige Bew?sserungssysteme wie z.B. das GARDENA Micro-Drip-System oder das GARDENA Sprinklersystem. Betriebsdruck Minimale: 0,5 bar
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA FlexControl, Made in Germany

2. FIXKIT Bewässerungscomputer

Mit diesem Bewässerungscomputer wird die Pflege des Gartens zu einem Kinderspiel. Die Bewässerungszeit lässt sich zwischen einer Minute und zehn Stunden einstellen, während für die Bewässerungstage ein bis 30 Tage festgelegt werden können. Es können acht verschiedene Programme verwendet werden, wobei die letzten Einstellungen gespeichert werden, was beim nächsten Einsatz von Vorteil ist.

Der Bewässerungscomputer verfügt über einen LCD-Bildschirm, dem man alle wichtigen Informationen entnehmen kann. Der Druck des Wassers liegt zwischen 1 und 10 Kilogramm und der Wasserdurchfluss liegt abhängig vom Druck zwischen 600 und 1.200 Liter in der Stunde. Für den Betrieb werden nur zwei 1,5-V-AAA-Trockenbatterien gebraucht, die selbst gekauft werden müssen, dafür aber dann problemlos bis zu drei Jahre halten können.

Features

  • 【Schutz vor schwachem Strom】 Wenn die Batterie schwach ist, muss das Ventil geschlossen werden, um einen unbeaufsichtigten Wasserfluss zu vermeiden.
  • 【Ausschaltspeicher】 Der Controller behält die letzte Einstellung nach dem Ausschalten bei, was einfach und bequem ist.
  • 【Wasserdichte Schutzart】 IP68. Ziehen Sie die wasserdichte Abdeckung vor Gebrauch fest. Im Vergleich zu ähnlichen Produkten ist es wasserdichter.(Bitte ziehen Sie die wasserdichte Abdeckung vor Gebrauch fest.)
  • 【Energieeinsparung und Umweltschutz】 Sie benötigen nur zwei 1,5-V-AAA-Trockenbatterien, die drei Jahre lang verwendet werden können (das Produkt enthält keine Batterien), und die Lebensdauer beträgt mehr als das 500,000 mal.
  • 【Einfache Bedienung】 Der Bewässerungscomputer zeigt alle Einstellungen deutlich auf dem LCD-Bildschirm an. Es können 8 Programme eingestellt werden. Bewässerungszeit: 1 Minute bis 9 Stunden 59 Minuten Bewässerungstage: 1-30 Tage, Wasserdruck: 1-10 kg, Wasserdurchfluss: 600 L/H-1200L/H.
Preis unklar

3. CROSOFMI HCT-311

Bei der CROSOFMI Regnerzeitschaltuhr handelt es sich um einen Bewässerungscomputer, der sich als sehr leicht zu bedienen und flexibel zu programmieren erweist und damit eine enorme Hilfe für die Bewässerung des Gartens darstellt. Große Wahltasten helfen bei der Einstellung von Uhr- und Startzeit sowie von Bewässerungsdauer und -frequenz oder auch von der Regen-verzögerung. Zudem ist jederzeit auch eine manuelle Bewässerung möglich. Bei der Bewässer-ungsdauer kann man Werte zwischen einer Sekunde und 300 Minuten wählen und für die Häufigkeit der Bewässerung kann zwischen einer und 23 Stunden oder auch zwischen einem und 15 Tagen gewählt werden.

Der Bildschirm hat eine attraktive Größe von 3 Zoll, sodass man die wichtigsten Informationen immer optimal im Blick hat und auch die gewünschten Einstellungen viel besser vornehmen kann. Zusätzlich wird Strom dadurch gespart, dass sich der Bildschirm automatisch abschaltet, wenn er über 30 Sekunden inaktiv war. Die Regenverzögerung ist eine attraktive Funktion, die bei Regen dafür sorgt, dass ein Intervall der Bewässerung übersprungen wird, weil in dem Fall dann einfach kein Wasser benötigt und somit auch nicht verschwendet wird. Zudem ist auch die Leistungsanzeige hilfreich, welche an den anstehenden Wechsel der Batterie erinnert. Der rechtzeitige Wechsel verhindert, dass es zu Ausfällen bei der Bewässerung kommt, weil sich der Timer automatisch abschaltet, wenn die Batterie so gut wie leer ist. Ein weiterer Vorteil ist auch die installierte Kindersicherung, welche ein versehentliches Starten und eine damit verbundene Wasserverschwendung verhindert.

Features

  • Intelligente zeitgesteuerte Bewässerung: Die Bewässerungszeit reicht von 1 Sekunde bis 300 Minuten mit Frequenzen von 1 Stunde bis 15 Tagen.
  • Besondere Aufmerksamkeit: Lithium-Batterien sind verboten. Es sollten zwei 1,5-V-Alkalibatterien .verwendet werden.
  • Wasserdicht und langlebig: IP65 wasserdicht, 10 kg Wasserdrucktest. Der obere Stecker besteht aus verstärktem Nylonfasermaterial und ist dadurch langlebiger und stabiler als ABS oder Kunststoff.
  • Manuelle Bewässerung: Mit der manuellen Taste können Sie sofort und flexibel bewässern, ohne Ihren Bewässerungsplan zu stören.
  • Regenverzögerung und Kindersicherung: Wenn es regnet, können Sie die Programmiereinstellungen anhalten, indem Sie die Taste Regenverzögerung drücken, um ein Übergießen zu vermeiden. Halten Sie die Regenverzögerungstaste 3 Sekunden lang gedrückt. Sie können den Timer sperren, um sicherzustellen, dass die Programmiereinstellungen nicht versehentlich geändert werden.

4. Gardena Smart Water Control

Der Gardena Smart Water Control ist ein attraktiver Bewässerungscomputer, der optimal so programmiert werden kann, dass die gesamte Wasserversorgung des Gartens bedarfsgerecht und nach individuellen Vorgaben und Wünschen gesteuert werden kann, ohne dass man sich selber noch um etwas kümmern muss. Die Zeiten für die Bewässerung lassen sich sehr komfortabel einstellen und durch einen einfachen Tastendruck hat man auch jederzeit einen Blick auf die entsprechend vorgenommenen Einstellungen. Als sehr attraktiv erweist sich auch die Möglichkeit, die Bewässerungszeiten des Rasens perfekt mit den Arbeitszeiten eines automatischen Rasenmäherroboters von Gardena wie den Gardena smart Sileno abstimmen zu können.

Die innovativen Technologien ermöglichen es jederzeit, das Gerät auch über die Gardena Smart App (erhältlich für Android, iOS und Web) mit Smartphone oder Tablet von überall aus zu steuern und zu kontrollieren. Somit hat man immer alles unter Kontrolle, selbst dann, wenn man gerade mal unterwegs ist oder sich sogar in einem längeren Urlaub befindet. Die Pflanzen zuhause werden es einem mit einem gesunden und attraktiven Garten danken. Damit immer eine optimale Übertragung von der App erfolgen kann, ist das Gerät mit starken Antennen ausgestattet, die jederzeit für eine optimale kabellose Verbindung zum Gardena smart Gateway sorgen. Das für den Betrieb notwendige Gardena Smart Gateway sowie die ebenfalls benötigten drei AA-Batterien 1,5 V Alkaline sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat gekauft werden, was in einem der Gardena Smart Systems möglich ist.

Features

  • Zuverlässiges Bewässern: Automatische Bewässerung per smart App, dank bewährter Ventiltechnik steuert smart Water Control zuverlässig die Bewässerung Ihrer Pflanzen - von überall aus
  • Messdaten überall parat: Fügt sich perfekt in Ihr GARDENA smart System Set ein und überträgt die Messdaten an die GARDENA smart App
  • Mit Warnmeldungen: Automatischer Frostalarm mit Hilfe des integrierten Temperatursensors, LED-Statusanzeige bei aktiver Bewässerung, Signalstärke und Batteriewarnung. Betriebsdruck Minimale 0.5 bar, Maximale Betriebsdruck 12 bar
  • Flexibel Einsetzbar: Mit Batteriebetrieb 3 x AA 1.5 V Alkaline Batterien (nicht enthalten). Bewässerungseinstellungen: Bewässerungsdauer: 0 h 1 min - 10 h 00 min. Zum Betrieb wird ein GARDENA smart Gateway benötigt (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA smart Water Control, Made in Germany

5. Kazeila Bewässerungscomputer

Dieser Bewässerungscomputer von Kazeila zeichnet sich nicht nur durch eine sehr einfache Installation und Bedienung, sondern auch durch eine hervorragende Unterstützung bei der optimalen Pflege des Gartes aus. Die Bewässerungszeit kann dabei sehr flexibel und über den Silikonknopf auch angenehm eingestellt werden, wobei einem Zeiten von einer Sekunde bis hin zu 300 Minuten zur Verfügung stehen und Intervalle zwischen einer Stunde und 15 Tagen programmiert werden können. Somit hat man sowohl Zuhause als auch auf Reisen nie wieder das Problem, sich Sorgen um die Pflanzen machen zu müssen. Durch diesen intelligenten Bewässerungscomputer werden die Pflanzen nie mehr zu wenig und auch nie mehr zu viel Wasser bekommen. Letzteres geschieht vor allem durch den eingebauten Regenverzögerungs-modus, was dann gleichzeitig neben der Zeit auch Geld spart, weil dann nicht unnötig Wasser verschwendet wird.

Das Gerät verfügt über einen attraktiven All-in-One-Bildschirm, der auch dank seiner Größe von 3 Zoll immer alle Einstellungen und Merkmale auf einen Blick betrachten lässt. Dabei trifft man auch auf eine praktische Stromanzeige, die einen immer rechtzeitig darauf aufmerksam macht, wenn es notwendig wird, die Batterien zu wechseln. Vor einer kompletten Entleerung der Batterie wird der Timer abgestellt und durch den Blick auf den Batteriestatus kann man zuvor für einen Ersatz der Batterie sorgen, damit die Gartenpflege weiter vom Bewässerungscomputer unterstützt werden kann. Damit Strom gespart und die Lebensdauer der Batterien verlängert werden kann, besitzt der Bewässerungscomputer einen automatischen Ruhezustand, der sich so äußert, dass sich der Bildschirm ausschaltet, wenn er 30 Sekunden inaktiv war. Durch eine mögliche manuelle Funktion steht es einem auch jederzeit offen, unabhängig von programm-ierten Zeiten den Wasserhahn zu verwenden.

Die wasserdichte Eigenschaft, das integrierte Metallgewebe und auch der stabile Nylonfaser-anschluss sorgen für eine hohe Qualität, eine beeindruckende Robustheit und eine attraktive Lebensdauer. Zudem ist das Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet.

Features

  • Einfache und flexible Programmierung: Die Kazeila Bewässerungsuhr bietet eine größere Auswahl an Laufzeiten und Intervallen. Die Bewässerungsdauer reicht von 1s bis 300min, während der Bewässerungsintervall zwischen 1h und 15 Tagen liegt, sodass Sie Ihren Bewässerungsplan ganz nach Ihren Wünschen einstellen können.
  • Großer All-in-One-Bildschirm: Mit dem extra großen 3" HD-Bildschirm haben Sie alles auf einen Blick. Außerdem kann man viel Strom sparen, da der Bildschirm nach 30 Sekunden Inaktivität automatisch in den Ruhezustand versetzt wird. Dank der 2*AA Markenbatterie hält der Timer, über 6 Monate.
  • Multifunktion: Der manuelle Modus ermöglicht eine sofortige Bewässerung, ohne das eingestellte Bewässerungsprogramm zu unterbrechen, während der Regenverzögerungsmodus einen Intervall des Programms überspringt, um eine Überwässerung und unnötigen Verbrauch zu vermeiden. Der Kindersicherungsmodus schützt die Sprinkleruhr vor Aktivitäten von Kindern.
  • Wasserdicht und langlebig: IP65 wasserdicht, getestet mit 10kg Wasserdruck. Der obere Verbinder ist aus verstärktem Nylonfasermaterial gefertigt, was ihn wesentlich langlebiger und stabiler macht als ABS oder Kunststoff.
  • Besondere Aufmerksamkeit: Lithium-Batterien sind verboten. Es sollten zwei 1,5-V-Alkalibatterien verwendet werden.

Was ist ein Bewässerungscomputer?

Ein Bewässerungscomputer übernimmt nach Programmierung das Gießen deiner Pflanzen und des Rasens.

Der Bewässerungscomputer ist ein Gerät, welches zwischen Schlauch und Wasserquelle installiert werden kann, um dann die entsprechende Bewässerung des Gartens zu programm-ieren. Dadurch muss man sich dann nicht mehr selber um das Gießen kümmern und kann sicher sein, dass alle Pflanzen zur gewünschten Zeit das benötigte Wasser bekommen.

Nach der zu Beginn notwendigen Installation und Programmierung läuft also alles wie von selbst und vorhandene Sensoren bieten den zusätzlichen Vorteil, dass immer genau geprüft werden kann, ob die Pflanzen zur festgelegten Zeit auch wirklich gegossen werden müssen. Dadurch wird auch vermieden, dass unnötig Wasser verbraucht wird, wenn der Boden noch feucht genug ist oder es regnet.

Vorteile eines Bewässerungscomputers

Ein Bewässerungscomputer bietet viele Vorteile und Einsatzmöglichkeiten.

Wenn man sich mit dem Gedanken befasst, einen solchen Bewässerungscomputer zu erwerben, können einem die folgenden Vorteile des Gerätes sicher bei einer Entscheidung für dieses Produkt weiterhelfen.

  • Dadurch, dass man nicht mehr selber gießen muss, spart man sich viel Zeit und man kann sich seiner gut versorgten Pflanzen auch dann sicher sein, wenn man sich außer Haus oder sogar im Urlaub befindet.
  • Der Bewässerungscomputer bewässert zuverlässig all die Stellen, die man bei der Programmierung und Installation der Bewässerungsanlage berücksichtigt hat. Somit kommt es nie mehr dazu, dass spezielle Stellen im Garten beim Gießen vergessen werden.
  • Zudem werden nicht nur Stellen nicht vergessen, sondern auch keine Zeit mehr verpasst, die für die optimale Bewässerung von Bedeutung ist, weil auch die entsprechenden Zeiten programmiert und somit nie vergessen werden.
  • Richtige Zeiten und eine regelmäßige Bewässerung ist genau das, was Pflanzen benötigen und somit erhalten sie optimale Bedingungen für eine tolle Entwicklung, die auch die Attraktivität des Gartens wachsen lässt.
  • Die effiziente Arbeit des Bewässerungscomputers führt zudem dazu, dass ein sehr sparsamer Wasserverbrauch entsteht und somit optimal mit den natürlichen Ressourcen umgegangen wird.
  • Durch die entsprechenden Sensoren erkennt der Bewässerungscomputer zudem auch, wenn zu geplanten Zeiten überhaupt keine weitere Bewässerung aufgrund von Regen oder Ähnlichem notwendig ist. Dann wird auch nicht gegossen, was eine unnötige Wasserverschwendung verhindert.

Infofilm: Gardena Smart Water Control Set - Kurzanleitung

Video abspielen

Arten

Grundsätzlich wird bei der Auswahl solcher Geräte zwischen den beiden im Folgenden beschriebenen Arten Bewässerungscomputer und Bewässerungstimer unterschieden.

Bewässerungscomputer

Der Bewässerungscomputer ist dabei die Variante mit deutlich vielseitigeren Anwendungs-bereichen und Funktionen. Dieser wird sehr oft bei professionellen Anwendern, aber auch bei Hobbygärtnern eingesetzt. Der Markt bietet dabei eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Modellen. So trifft man auf Varianten mit ein oder zwei Anschlüssen, auf Geräte mit Boden-feuchtigkeits- oder Regensensoren oder auch unterschiedliche Varianten für den Einsatz bei Regentonnen oder an Wasserventilen.

Die Installation erfolgt ganz leicht zwischen der Wasserquelle und dem Gartenschlauch und für die jeweiligen Programmierungen und komfortablen Einstellungen stehen Drehräder oder Knöpfe zur Verfügung. Hochwertige Modelle verfügen zudem über ein LCD-Display, um immer alles im Blick zu haben. Intervalle und Zyklen lassen sich optimal an den Bedarf anpassen und ermöglichen auch mehrere Durchläufe an einem Tag. Alles erfolgt automatisch gemäß der Programmierung, sodass man auch dann weiß, dass alles bewässert wird, wenn man sich beispielsweise gerade im Urlaub befindet.

Bewässerungstimer

Dieser Timer, der oft auch als Bewässerungsuhr bezeichnet wird, ist die günstigste und auch einfachste Variante für die Unterstützung bei der Bewässerung des Gartens. Der Anschluss ist einfach und kann an jedem Wasserhahn vorgenommen werden.

Ein bis zwei Knöpfe zum Drehen helfen bei der Einstellung der Intervalle zwischen zwei Bewässerungen, um eine Kontrolle darüber zu haben, wie oft die Pflanzen bewässert werden. Die Vorgaben werden so lange beachtet, bis neue Einstellungen vorgenommen werden. Bei diesem Gerät sind auf diesem Wege nur sehr unflexible Zeiten einstellbar, was im privaten Garten kein Problem darstellt, in größeren Gärten oder Parkanlagen aber unzureichend sein dürfte.

Kaufkriterien

Eine vollautomatische Bewässerung für den eigenen Garten ist oft gar nicht so teuer, wie du wahrscheinlich denkst.

Für den Kauf von einem Bewässerungscomputer ist es wichtig, sich mit den verschiedenen Eigenschaften und Vorzügen auseinanderzusetzen. Hilfreich ist hier auch immer ein umfass-ender Bewässerungscomputer Test, der einem viele Information rund um die verschiedenen Möglichkeiten und Modelle preisgibt. Für eine Entscheidung für oder gegen ein Modell sollte man immer vor allem auf die im Folgenden erläuterten Kriterien achten.

Stromversorgung

Wasser und Strom gehören normalerweise nicht zusammen, weil zu große Risiken bestehen bzw. entstehen können. Deshalb werden die meisten Modelle des Bewässerungscomputers auch nicht mit einer Verbindung an das Stromnetz, sondern mit Batterien betrieben, welche meistens noch separat besorgt werden müssen. In der Regel handelt es sich dabei um einen so genannten 9 Volt Block oder um zwei Batterien mit jeweils 1,5 Volt. Normale Batterien reichen dabei ohne Probleme aus, um mindestens eine Saison bestreiten zu können.

Mittlerweile gibt es auch Varianten, die mit Solarzellen ausgestattet sind und die Sonnenenergie über den entsprechend vorhandenen Akku speichern. So muss man nicht einmal Batterien kaufen, damit der Bewässerungscomputer funktionieren kann.

Wichtig ist es hier natürlich auch, die Solarzellen Richtung Sonne zu platzieren und den Akku gleichzeitig vor Feuchtigkeit zu schützen.

Anschluss für Sensoren

Um eine optimale Funktionsweise zu erreichen, besitzen viele Modelle verschiedene Sensoren, wie z. B. den Bodenfeuchte- oder Regensensor als wichtigste Fühler, die entweder direkt von vornherein bei einem Produkt vorhanden sein sollten oder die zumindest an vorhandene Anschlüsse installiert werden können. Der Computer funktioniert ohne Frage auch ohne solche Sensoren, aber sie verhindern einen unnötigen Wasserverbrauch. Denn wenn die Bewässerung ansteht, wird diese auch wirklich nur dann ausgeführt, wenn die Sensoren dafür auch den entsprechenden Bedarf erkennen. Ist der Boden feuchter als man es mit dem so genannten Sollwert programmiert hat, besteht kein Bedarf der Bewässerung. Der Regensensor erkennt die Luftfeuchtigkeit und schaltet bei Regen sofort die Bewässerung ab. Somit werden die Pflanzen nicht zu nass und gleichzeitig spart man eine Menge an Wasser.

Bewässerungsdauer

Die Bewässerungsdauer lässt sich individuell programmieren.

Wie lange eine Bewässerung dauern kann, hängt natürlich von der Größe des Gartens und vom Bedarf der Pflanzen ab. Wichtig ist dieses Merkmal aber gerade wegen dieser unterschiedlichen Bedürfnisse. Daher ist es von großer Bedeutung zu prüfen, welche Bewässer-ungsdauer mit den verschiedenen Modellen möglich ist, um entsprechend der eigenen Anforderungen die richtige Wahl zu treffen. Günstige Modelle bieten beispielsweise nur maximal eine Stunde an, während es aber auch Modelle gibt, bei denen bis zu zehn Stunden bewässert werden kann.

Bewässerungszyklen

Wie viele Bewässerungen eine Pflanze, der Rasen oder der gesamte Garten brauchen, ist von Fall zu Fall sehr unterschiedlich und auch abhängig vom Wetter. Bewässerungscomputer bieten dabei auch unterschiedliche Möglichkeiten an, was die Häufigkeit der Zyklen betrifft. So gibt es Geräte, die nur so programmiert werden können, dass es pro Tag maximal einen Zyklus gibt. Attraktiver und besser sind daher die Modelle, die mindestens zwei bis drei Zyklen erlauben, um den Garten optimal anhand seiner Bedürfnisse pflegen zu können, was meistens zumindest ein Bewässern morgens und abends benötigt.

Achten sollte man zudem auf die Möglichkeit, auch ungeplante Bewässerungen zwischendurch durchführen zu können.

Bewässerungshäufigkeit

Wichtig ist auch die Möglichkeit, verschiedene Intervalle für die Bewässerung programmieren zu können. Je nach Rasen und Pflanzen sind unterschiedliche Häufigkeiten für die optimale Bewässerung wichtig. Bei den meisten Varianten ist es möglich, dass die programmierten Bewässerungen alle 24 Stunden durchgeführt werden. Es gibt aber auch Varianten, bei denen kürzere Intervalle wie 4, 8 oder 12 Stunden möglich sind, oder auch solche, bei denen lediglich höhere Intervalle möglich sind, sodass die gewünschten Aktivitäten nur alle zwei oder drei Jahre ausgeführt werden. Hier ist es also wichtig, die Möglichkeiten des Computers mit dem Bedarf der Pflanzen abzugleichen.

Automatisches An/Aus

Der Bewässerungscomputer mit entsprechend automatischer An- und Aus-Funktion bietet den großen Vorteil gegenüber einem Bewässerungstimer, dass er vollkommen selbstständig arbeitet und man sich wirklich um nichts mehr kümmern muss. Er startet und beendet die Bewässerung vollkommen von alleine und vorhandene Sensoren helfen bei einer zudem noch besseren, effektiveren und bedarfsgerechten Versorgung mit Wasser.

WLAN/Bluetooth

Einige Modelle unterstützen die komfortable Bedienung via Smartphone und Tablet.

Für viele Menschen immer interessanter sind die Modelle, die sich auch über Smartphone und Tablet bedienen lassen und somit auch optimal mit dem immer mehr an Bedeutung gewinnenden Smart Home verknüpfen lassen.

Hier sorgen Optionen wie WLAN oder Bluetooth für eine optimale Verbindung, sodass man das Gerät von überall bedienen kann. Wie sinnvoll das ist, muss jeder für sich entscheiden und dabei bedenken, dass diese Modelle meist höhere Anschaffungskosten mit sich bringen.

Wer einen Garten hat, ganz gleich ob dieser nur einen Rasen oder auch Bäume, Sträucher oder auch Blumenbeete umfasst, weiß genau, wie wichtig es ist, dass sämtliche Pflanzen re...
Wolfgang Fassbinder

Batterieladeanzeige

Diese Geräte werden für einen Schutz bei der Verwendung nah am Wasser nicht mit der Strom-leitung verbunden, sondern mit Batterien betrieben. Wertvoll sind hierbei dann die Varianten, die über eine Batterieladestandsanzeige verfügen. Das hilft einem dabei, den Überblick zu behalten, wenn es darum geht, rechtzeitig die leere Batterie auszutauschen, damit die Bewässerungs-anlage ohne ungewünschte Unterbrechungen ihre Dienste leisten kann. Den Überblick kann man schon dadurch leicht verlieren, weil die Batterien sehr lange halten und man auch mit der Zeit einfach nicht mehr darüber nachdenkt.

Display

Damit man alles bestens im Blick hat und bedienen kann, verfügen Bewässerungscomputer wie auch eine Zeitschaltuhr über ein Display, bei dem die Größe mitentscheidend dafür ist, wie gut man alles erkennen und auch entsprechende Einstellungen komfortabel vornehmen kann. Teilweise handelt es sich sogar um Displays, die sich abnehmen lassen, während günstige Varianten auch nur über einen Drehschalter bedient werden können.

Lieferumfang

Der Lieferumfang variiert je nach Marke, Gerät und Modell und kann daher auch ein entscheid-endes Kriterium sein, um spezielle nützliche Bestandteile nicht unnötig separat kaufen zu müssen. Häufig trifft man dabei natürlich auf das Gerät und evtl. die vorhandene Batterielade-anzeige, ein Display, einen nützlichen Vorfilter, einen Anschluss für Sensoren sowie die Anleitung und bei Solargeräten auch einen Lithium-Ionen-Akku.

Top Hersteller

Bewässerungscomputer werden von diversen Herstellern in unterschiedlichen Preisklassen angeboten.

Gerade dann, wenn die Auswahl groß ist und die Entscheidung immer schwerer wird, eignet sich auch die Betrachtung der verschiedenen Hersteller. Vor allem die folgenden Namen bestechen dabei durch gute Leistung und vor allem durch eine hohe Qualität und Lebensdauer, weshalb sie jederzeit eine gute Wahl bedeuten.

Kärcher

Ohne Frage ist auch das deutsche Familienunternehmen Kärcher, welches seinen Sitz in Baden-Württemberg hat, ein attraktiver Partner für Bewässerungssysteme. Denn auch wenn es haupt-sächlich durch seine Reinigungsgeräte berühmt und beliebt geworden ist, erweist sich die Firma als absoluter Spezialist in allen Fällen, wenn es um die optimale Verwendung von Wasser geht. Daher stehen auch Wasseraufbereitungsanlagen und Bewässerungssysteme immer mehr im Blickpunkt des Interesses. Ein weiterer Vorteil ist dabei die Kompatibilität vieler Geräte mit Produkten der Marke Gardena.

Gardena

Die Gardena GmbH gehört zu den bekanntesten Namen, wenn es um Gartengeräte geht. In Europa gilt das Unternehmen als Marktführer für eben diese Produkte, die die Gartenarbeit erleichtern, komfortabler machen und einem viel Zeit sparen können. Ein Grundstein für den großen Erfolg war ohne Frage die Innovation des Wasserschlauch-Stecksystems, das heute wohl jedem bekannt ist. Im Rahmen der Gartenschläuche war es dann auch kein Wunder, dass sich das Unternehmen auch auf dem Markt der Bewässerungscomputer etablieren konnte. Mittlerweile ist Gardena ein Teil des schwedischen Konzerns Husqvarna.

Ähnlich wie das Rasenmähen kannst du auch deinen Garten vollautomatisch und autonom bewässern. Hier muss niemand mit dem Wasserschlauch durch den Garten gehen oder mühsam einen...
Wolfgang Fassbinder

Royal Gardineer

Wenn es um hochwertige, praktische und auch begeisternde Geräte für den Garten geht, hat sich auch das Unternehmen Royal Gardineer einen sehr guten Ruf verschafft und gehört heute wohl zu den renommiertesten Namen auf diesem Gebiet. Sämtliches Gartenzubehör erweist sich dabei als sehr praktikabel und von einer sehr hohen Qualität, was auch dann deutlich wird, wenn Garten-Bewässerungssysteme im Vergleich gegenübergestellt werden.

Hozelock

Das Unternehmen Hozelock stammt aus Großbritannien und blickt auf eine Erfolgsgeschichte zurück, die schon über ein halbes Jahrhundert andauert und mit der das Unternehmen all die Verbraucher begeistert, welche hochwertige Geräte für den Gartenbau benötigen. In Groß-britannien ist das Unternehmen Hozelock in diesem Bereich Marktführer und es gibt kaum einen britischen Garten, in dem man keine Geräte dieses Herstellers findet.

Weitere Hersteller

FAQ

Hier folgen eine Reihe an Antworten auf sehr oft gestellte Fragen zu diesem Thema. Dadurch sorgen die zusätzlichen Informationen dafür, dass man noch besser vorbereitet damit starten kann, einen optimalen Bewässerungscomputer zu kaufen.

Die Funktionsweise von einem Bewässerungscomputer ist sehr einfach und schnell erklärt. Das Gerät wird zwischen Quelle (Wasserhahn, Pumpe etc.) und den zu verwendenden Schlauch angeschlossen. Anschließend wird das Wasser aufgedreht, bevor die Zyklen und Zeiten für die Bewässerung programmiert werden. Sobald alles programmiert und an Ort und Stelle ist, kann das Bewässern seinen Lauf nehmen und die Pflanzen entsprechend mit Wasser versorgen. Ab diesem Zeitpunkt hat man selber eigentlich keine Arbeit mehr damit. Sobald die Programmierung es vorsieht, wird im Gerät ein Ventil geöffnet, welches das Wasser so lange fließen lässt, wie es die Einstellungen vorsehen. Ein Bewässerungs-computer mit Regensensor oder einer Feuchtigkeitserkennung reagiert auch nicht nur auf fest programmierte Zeiten, sondern auch auf den plötzlich auftretenden Bedarf an Wasser oder eben auch das Gegenteil.

Die Programmierung der Bewässerungszyklen erweist sich als sehr komfortabel und einfach und gute Bewässerungscomputer ermöglichen sogar verschiedene Einstellungen, mit denen immer je nach Bedarf auch unterschiedliche Parameter priorisiert werden können und die Bewässerung somit immer exakt an die Bedürfnisse angepasst wird. Für solche Geräte braucht man natürlich etwas mehr Zeit, um sie zu verstehen und optimal einzustellen. Aber sobald die Einstellungen programmiert sind, wird man langfristig begeistert sein und die Pflanzen auch.

Die Anschaffung erweist sich meist schon bei kleineren Gärten oder sogar auch auf Dachterrassen als lohnenswerte Entscheidung. Zu oft vergisst man die Blumen zu gießen oder kommt evtl. erst zu den falschen Zeiten dazu. Damit es den Pflanzen aber immer gut geht und sie zudem attraktiv aussehen, ist eine Bewässerungsanlage von großem Wert und wenn sie dann noch von einem Bewässerungscomputer so gesteuert wird, dass alles regelmäßig und ausreichend gegossen wird, kann man sich noch mehr über diese Anschaffung und einen traumhaften Garten freuen.

Gerade in den wärmeren Monaten, wo es häufiger notwendig ist zu gießen, wird man sich selber für die Entscheidung auf die Schulter klopfen, weil trotz Hitze und Trockenheit alle Pflanzen immer ausreichend Wasser erhalten und das zu optimalen und regelmäßigen Zeiten.

Beim Anschluss ist immer auch auf die Sicherheit zu achten. So darf man das Gerät ausschließlich senkrecht und so installieren, dass sich die Überwurfmutter oben befindet, um das Eindringen von Wasser in das Batteriefach zu verhindern. Wichtig ist es auch, dass das Bewässerungssystem fest und sicher an den Wasserhahn geschraubt wird und sich nicht von alleine lösen kann. Wird durch den Aufbau eine hohe Stabilität erzeugt, ist die Montage an der Wand nicht zwingend erforderlich. Sie bietet sich aber dann an, um zur weiteren Sicherheit dort dann auch einen Diebstahlschutz zu installieren, falls das Gerät frei zugänglich ist und das Interesse unberechtigter Dritter wecken könnte.

Die Anschlüsse müssen so gewählt werden, dass Schläuche und Bewässerungscomputer nach unten hin über ausreichend Platz verfügen. Die Steuereinheit kann alternativ direkt an die Wasserquelle angeschlossen oder mit einem entsprechenden Schlauch damit verbunden werden. Die Vorgabe einer senkrechten Installation bleibt aber auch dafür sehr wichtig und muss zwingend beachtet werden, auch wenn dafür ein Adapter benötigt wird. Ein Bewässerungscomputer kann auch mit einem 2-Wege-Verteiler verknüpft werden, um das Bewässerungssystem für den Garten mit einem zusätzlichen Schlauch auszustatten, ohne an den Programmierungen der Bewässerungsuhr etwas ändern zu müssen und die automatische Gartenbewässerung in verschiedene Wege funktioniert.

Schon wegen des Zusammentreffens von Wasser und Strom arbeiten die meisten Modelle für eine solche Wasserzeitschaltuhr durch die Verwendung von Batterien, deren Leistung für die normale Arbeit eines solchen Gerätes vollkommen ausreicht. Dadurch kommt es zu dem schönen Nebeneffekt, dass man keinen Stromanschluss benötigt und sich die Installation als noch einfacher und flexibler erweist.

Der Wassercomputer ist speziell dafür gedacht, draußen zum Einsatz zu kommen und das auch möglichst das gesamte Jahr über. Deshalb sind sie sehr robust und stabil und auch so konzipiert, dass sie extrem wetterfest sind, zumindest bis zu einem gewissen Grad, den man nicht zwingend ausreizen sollte. Schließlich darf man nicht vergessen, dass in einer solchen Bewässerungsuhr Elektronik vorhanden ist, welche bestenfalls nicht mit Wasser bzw. Feuchtigkeit in Berührung kommen sollte, da es sonst zu Schäden kommen kann, die nicht mehr reparabel sind.

Damit die Lebensdauer möglichst hoch bleibt und man auch langfristig Freude mit einem solchen Bewässerungssystem hat, sollte man den Bewässerungscomputer möglichst geschützt aufstellen. Sobald der erste Frost kommt, sollte man ihn dann entweder vor der Kälte schützen oder bestenfalls auch abbauen, weil im Winter die Bewässerung nicht die große Rolle spielt.

Die Anforderungen eines jeden Einzelnen an seinen Rasen sind sehr unterschiedlich und dennoch möchte ihn jeder natürlich möglichst attraktiv haben. Da spielt es keine Rolle, ob er nur als Zierrasen dient, den Kindern als Spielwiese dient oder welcher Zweck auch immer verfolgt wird. Häufig führt auch der Blick auf Nachbargrundstücke dazu, dass man auch seinen Rasen so schön gepflegt haben möchte und meistens sind es gar nicht viele Dinge, die man ändern und beachten muss.

Die erste Voraussetzung für einen gut gepflegten Rasen ist das regelmäßige Mähen, was durchaus einmal in der Woche erfolgen sollte. Beim Mähen muss man aber unbedingt darauf achten, dass man den Rasen nicht zu kurz schneidet. Zum einen kann dadurch der Rasen austrocknen und da mehr Sonnenlicht direkt an den Boden kommt, kann auch ihn dieses Schicksal ereilen.

Weiterhin ist es empfehlenswert, einen Vertikutierer zu verwenden, um das zwischen den Gräsern niedergelassene Moos zu entfernen und gleichzeitig für eine optimale Belüftung des Rasens zu sorgen. Passend zum Thema vom Bewässerungscomputer spielt natürlich auch die optimale Bewässerung des Rasens eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Rolle. Hier bietet einem ein perfekt ausgerichtetes Garten Bewässerungssystem eine große Hilfe, um auch wirklich nichts dem Zufall zu überlassen.

Ein Bewässerungscomputer kann dabei so programmiert werden, dass z. B. morgens und abends der Rasen für 20 bis 30 Minuten gesprengt wird und somit jederzeit von einer optimalen und regelmäßigen Bewässerung profitiert. Die Zeiten für die Bewässerung sind natürlich auch wetterabhängig und es gibt auch Zeiten, wo es durchaus ausreicht, den Rasen zweimal in der Woche zu bewässern. Für frisch gesäten Rasen sollten aber die Bewässerungszeiten länger gewählt werden, weil das Gras dann noch mehr Wasser benötigt als schon länger angepflanzter Rasen. Hier kann der Bewässerungscomputer dann entsprechend anders programmiert werden.

Andere Gärtner interessierten sich auch für...

Damit es im Garten grünt und blüht, ist eine regelmäßige Bewässerung deiner Pflanzen sehr wichtig. Falls du aber nicht immer die Zeit und Lust hast, selber den Gartenschlauch ...
Wolfgang Fassbinder

Empfehlungen

Inhaltsübersicht

Interessantes über Bewässerungscomputer